Jahresschnitt bleibt rot

Nach vier Monaten Durststrecke mit deutlichen Umsatzrückgängen konnten Buchhändler im November aufatmen. Das Kerngeschäft mit Büchern und verwandten Medien hat wieder angezogen und das hat in einem Monat, der zu den umsatzstärkeren gehört, umso mehr Gewicht und nährt die Hoffnung, dass auch im Jahresfinale noch weiterer Rückstand aufgeholt werden kann:
  • Die November-Tage 2011 lagen fast durchgängig über Vorjahr und konnten vor allem am Ende zulegen, was sich im Schnitt zu +4% addierte.
  • Erst zum dritten Mal in diesem Jahr gibt es im monatlichen buchreport-Umsatztrend ein Plus zu vermelden.
  • Die November-Erholung hebt den kumulierten Jahresdurchschnitt um fast 1 Prozentpunkt: Er liegt jetzt bei –4%.

Mehr zum Thema im neuen buchreport.express 49/2011 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Jahresschnitt bleibt rot"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse