Lateinamerikanische Buchmesse 2011

Zum 25. Jubiläum der größten lateinamerikanischen Buchmesse in Guadalajara ist Deutschland Ehrengast: Auf der Feria Internacional del Libro – FIL (26. November bis 4. Dezember 2011) werden sich deutsche Autoren, Illustratoren und Verleger unter dem Motto „Zukunft gestalten“ präsentieren. Rund 40 Verlage und Institutionen stellen am deutschen Gemeinschaftsstand aus, umgeben von einer künstlerischen Installation von „Poesie-Bäumen“. Die meterhohen Baumkonstruktionen laden Besucher zur Interaktion ein: Im Lauf der Messe sollen sie sich mit selbst beschriebenen Blättern füllen und so die unterschiedlichsten Sichtweisen auf Deutschland und seine Literatur zeigen.
Das ist auch das Ziel des Autoren-Programms: Die rund 25 deutschsprachigen Autoren und Illustratoren – angefangen von Rüdiger Safranski bis zu Herta Müller, Ingo Schulze, Doris Dörrie, Monika Maron, Peter Stamm, Wladimir Kaminer, Saša Stanišic und anderen – zeichnen sich aus durch ganz unterschiedliche literarische Annäherungen an deutsche Realitäten. Ingo Schulze, Monika Maron oder Herta Müller etwa stehen für scharfe literarische Analysen der europäischen Geschichte der letzten Jahrzehnte. Wladimir Kaminer beobachtet in Romanen wie „Liebesgrüße aus Deutschland“ die Eigenheiten seiner russischen und deutschen Landsleute auf humorvolle Art. Der Lyrik wird breiten Raum geboten mit Workshops, Performances und einem Austauschprojekt zwischen jeweils fünf Dichtern aus Mexiko und Deutschland sowie der Herausgabe einer Lyrik-Anthologie.

Der deutsche Gemeinschaftsstand ist mit rund 500 Quadratmetern das Herzstück der diesjährigen FIL. Über 40 deutsche Verlage und Institutionen präsentieren ihre Programme. Gezeigt werden außerdem Buchausstellungen zu Themenschwerpunkten wie „Grüne Architektur“, „Literarische Neuerscheinungen – Auswärtslesen“, „Kinder- und Jugendbücher“, „Schönste Bücher“ sowie „Graphic Novels“. In der Ausstellung „El Libro libre. Der Verlag des deutschen Exils in Mexiko“ werden Originalausgaben deutscher Exilanten aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs gezeigt. Um das Verlagsgeschäft der Zukunft dreht sich das deutsch-mexikanische Fachprogramm (28.-30. November). Die Themen reichen von internationalem Lizenzhandel über Mobile Language Learning bis hin zu Best Practices in Crossmedia.

Der Ehrengastauftritt wird begleitet von einem breiten Kulturprogramm mit Veranstaltungen zu Film, Theater, Musik und Ausstellungen. Mit dabei sind die deutsch-französische Band „Stereo Total“, die in Kalifornien geborene Musikerin Jessie Evans, oder die experimentelle Band „The Notwist“. Gezeigt werden eine Aufführung des Fassbinder-Theaterstücks „Tropfen auf heiße Steine“ sowie Ausstellungen zu den Themen zeitgenössischer deutscher Zeichenkunst, Design und Videokunst.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lateinamerikanische Buchmesse 2011"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften