Murakami: Kein zweiter Dostojewski

In der „Neuen Zürcher Zeitung“ äußert sich Lisette Gebhardt nur mäßig begeistert über Haruki Murakamis neuen Roman „1Q84“. Zwar mache die Lektüre von Murakami-Texten Spaß, unterhalte und entspanne. Doch obwohl man sich leicht einlese in die Parallelwelt, in der die seltsamen „Little People“ die Menschheit manipulieren wollen, habe das Buch Mängel. Der deutlichste sei das „relativ lockere Erzählgefüge des Romans“. Dinge, die in einem Kapitel angesprochen würden, würden an anderer Stelle nicht wieder aufgegriffen und einer Lösung zugeführt. Als sogenannter Post-Aum-Roman, der den Terroranschlag der neureligiösen Gemeinschaft Aum Shinrikyo vom 20. März 1995 verarbeite, bleibe „1Q84“ unbefriedigend. Was fehle, seien ausreichende Erklärungen zu den Motiven und Zielen der Akteure. Als „Liebesgeschichte“ vermöge das Werk ebenfalls nicht ganz zu überzeugen, die Schilderung der Beziehung zwischen den Hauptfiguren Aomame und Tengo sei dafür zu dünn.

Die Bedeutung des Romans „1Q84“ liege eventuell tatsächlich nicht in der inhaltlichen, sondern in der kulturmissionarischen Dimension, meint Gebhardt. Murakami schreibe „Weltliteratur“, indem seine Romane in Millionenauflagen überall veröffentlicht werden. Er stärke damit das japanische Ansehen und die Wirtschaft. Dies mache ihn zu einem Global Player, nicht aber zu einem zweiten Dostojewski.

Haruki Murakami: 1Q84. Dumont 2010, 32 Euro
nzz.ch

NACHGELESEN – Bücher in der Presse

Belletristik

Gerwig Epkes (Hg.): Schön zu hören. Satzschippen aus dem Radio. Weissbooks 2010, 15 Euro
„FAZ“ (S. 34)


Gerhard Falkner: Kanne Blumma. Gedichte fränkisch – deutsch. Ars vivendi 2010, 17,90 Euro
tagesspiegel.de

Wolfgang Herrndorf: Tschick. Rowohlt 2010, 16,95 Euro
„Die Zeit“ (S. 62)

Adam Johnson: Emporium. Storys. Liebeskind 2010, 18,90 Euro
„FAZ“ (S. 34)

Nadja Klinger: Über die Alpen. Eine Reise. Rowohlt 2010, 19,95 Euro
„SZ“ (S. 14)

Martin Prinz: Über die Alpen. Von Triest nach Monaco – zu Fuß durch eine verschwindende Landschaft. C. Bertelsmann 2010, 22,95 Euro
„SZ“ (S. 14)

Bernhard Schlink: Sommerlügen. Geschichten. Diogenes 2010, 19,90 Euro
nzz.ch

Habib Selmi: Meine Zeit mit Claire. Lenos 2010, 19,50 Euro
nzz.ch

Ngugiÿ wa Thiong’o: Träume in Zeiten des Krieges. Eine Kindheit. A1 Verlag 2010, 22,80 Euro
„FAZ“ (S. 34)

Sachbuch

Hamed Abdel-Samad: Der Untergang der islamischen Welt. Eine Prognose. Droemer 2010, 18 Euro
„Die Zeit“ (S. 62)

Maureen Callahan: Lady Gaga. Die Biografie. Heyne 2010, 8,99 Euro
„Die Zeit“ (S. 63)

Julien Coupat/Übersetzung: Elmar Schmeda: Der kommende Aufstand. Nautilus2010, 9,90 Euro
„SZ“ (S. 11)

Karen Gloy: Unter Kannibalen – Eine Philosophin im Urwald von Westpapua. Primus 2010, 19,90 Euro
nzz.ch

Ulrike Gonder, Nicolai Worm: Mehr Fett! Warum wir mehr Fett brauchen, um gesund und schlank zu sein. Systemed 2010, 19,95 Euro
bild.de

Horst Hilpert: Die Fehlentscheidungen der Fußballschiedsrichter. Walter de Gruyter 2010, 64,95 Euro
„FAZ“ (S. 38)

Aram Mattioli: Viva Mussolini! Die Aufwertung des Faschismus im Italien Berlusconis. Ferdinand Schöningh 2010, 19,90 Euro
„Die Zeit“ (S. 61)

Warlam Schalamow: Künstler der Schaufel. Erzählungen aus Kolyma 3. Matthes & Seitz 2010, 29,90 Euro
„SZ“ (S. 14)

Manfred Schneider: Das Attentat. Kritik der paranoischen Vernunft. Matthes & Seitz 2010, 39,90 Euro
„Die Zeit“ (S. 61)

Anja Schwanhäuser: Kosmonauten des Underground. Ethnografie einer Berliner Szene. Campus 2010, 34,90 Euro
„FAZ“ (S. 38)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Murakami: Kein zweiter Dostojewski"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.