Monatspass

Eine bürgerliche Variante der Tragödie

Von konservativ bis linksgerichtet – heute führt in den Medien kein Weg an Jonathan FranzensFreiheit“ vorbei. „Freiheit“ sei ein großes Wort für das, was die Protagonisten des gleichnamigen Romans umtreibe, schreibt der „Tagesspiegel“, und nicht viel mehr als ein verbaler Lockstoff. Doch es sei keineswegs zu groß für das, was sich Franzen vorgenommen habe: die Fortführung des Familienromans im Zeitalter der familiären Atomisierung, die im Nebeneinander der Figur für Figur abgearbeiteten und kapitelweise miteinander verschränkten Episoden ihren Ausdruck finde. Keine Figur bleibe hier auf dem Papier, nichts wirke ausgedacht. Philip Roth schreibe über Körperliches ungleich grausamer, Franzens verstorbener Freund David Foster Wallace wesentlich schwärzer über das Neurotische der amerikanischen Gesellschaft. Franzen habe, nicht nur wegen seines Talents zum kinematografischen Erzählen, einen Zug ins Melodramatische, das nichts anderes als die bürgerliche Variante der Tragödie sei.


Jonathan Franzen: Freiheit. Rowohlt, 24,95 Euro
„FAZ“ (S. 29/31), „SZ“ (S. 11), fr-online.de, tagesspiegel.de, taz.de

NACHGELESEN – Bücher in der Presse



Belletristik


Paul Auster: Unsichtbar. Roman. Rowohlt, 19,95 Euro
welt.de

Paul Freeman: Laster und Tugend. Pulp Master, 13,80 Euro
focus.de

Michel Houellebecq: La carte et le territoire. Editions Flammarion, 22 Euro
„FAZ“ (S. 30), „SZ“ (S. 11)

Michael Kleeberg: Das amerikanische Hospital. DVA, 19,99 Euro
welt.de

Harald Martenstein: Gefühlte Nähe. Verlag C. Bertelsmann, 19,99 Euro
welt.de

Helga M. Novak: Liebesgedichte. Schöffling & Co., 17,95 Euro
„FAZ“ (S. 30)

José Saramago: Die Reise des Elefanten. Roman. Hoffmann und Campe, 19,95 Euro
nzz.ch

José Saramago: Das Tagebuch. Hoffmann und Campe, 16 Euro
nzz.ch

Sachbuch


Manfred Gailus: Mir aber zerriss es das Herz: Der stille Widerstand der Elisabeth Schmitz. Vandenhoeck & Ruprecht, 24,90 Euro
nzz.ch

Raphael Gross: Anständig geblieben. Nationalsozialistische Moral. S. Fischer Verlag, 19,95 Euro
fr-online.de

Fabian Hambüchen: Fabian Hambüchen – Die Autobiografie. Schwarzkopf & Schwarzkopf, 19,90 Euro
spiegel.de, welt.de

Stephen Hawking/Leonard Mlodinow: Der große Entwurf. Eine neue Erklärung des Universums. Rowohlt Verlag, 24,95 Euro
nzz.ch

Natascha Kampusch: 3096 Tage. List, 19,95 Euro
„FAZ“ (S. 9/30/33), „FTD“ (S. 28)

Arnd Pollmann: Unmoral. Ein philosophisches Handbuch. Von Ausbeutung bis Zwang. C. H. Beck Verlag, 14,95 Euro
„SZ“ (S. 14)

Benjamin Richter: Verbrannte Erde. Peter der Große und Karl XII. Die Tragödie des ersten Russlandfeldzuges. MatrixMedia Verlag, 22,50 Euro
„FAZ“ (S. 30)

Hörbuch

Isabel Allende: Das Geisterhaus. Der Hörverlag, ca. 34,95 Euro
welt.de

VORAUSGESEHEN – Bücher im Fernsehen


F. X. Toole: Million Dollar Baby. Kabel 1, 20.15 Uhr

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eine bürgerliche Variante der Tragödie"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Riley, Lucinda
Goldmann
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Link, Charlotte
Blanvalet
5
Kutscher, Volker
Piper
19.11.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  2. 14. November - 2. Dezember

    Münchner Bücherschau

  3. 20. November - 22. November

    32. Medientage München

  4. 20. November - 21. November

    VDZ: Tech Summit 2018

  5. 24. November

    1. BUCHBERLIN KIDS