Markus Wölflick: Ratgeber Videos – eine Marktlücke in Deutschland

Markus Wölflick: Ratgeber Videos – eine Marktlücke in Deutschland

Als Geschäftsführer von Gutefrage.net interessiert mich natürlich die Entwicklung des Online-Ratgebermarktes in den USA, der Blick über den Teich ergibt manchen lehrreichen Vergleich mit verwandten Frage/Antwortplattformen  und zeigt auch spannende Neuentwicklungen, wie etwa das nachfragegesteuerte Publikationskonzept hinter www.ehow.com.

In vielerlei Hinsicht ist der deutsche Markt dem amerikanischen sehr ähnlich (und gerade was Frage/Antwortplattformen angeht, gar nicht unbedingt hinterher), ein gravierender Unterschied besteht jedoch beim Angebot von Ratgeber-Videos.

Einem wirklich reichhaltigen Angebot sog. „HowTo-Videos“ auf einer Vielzahl von spezialisierten Websites in den USA steht auf Deutscher Seite praktisch ein Vakuum entgegen. Die Zahlen sprechen für sich: der größte US Anbieter „Expert Village“ (inzwischen im Angebot von www.ehow.com aufgegangen) bietet sage und schreibe 180.000 HowTo-Videos von tausenden von Autoren/Filmern, der bekannteste Wettbewerber, www.howcast.com,  verzeichnet 25 Millionen Video-Abrufe pro Monat. Und hierbei handelt es sich eben nicht etwa um aufmerksamkeitsstarke Berichte über politische Ereignisse oder Filmschnipsel über Stars aus Sport und Pop, sondern um bloße Anleitungen für die Verrichtung praktischer Tätigkeiten. Die Themenbandbreite ist dabei faszinierend: von „Wie mache ich mir eine Hochzeitsfrisur?“ bis „Kampfsport erlernen in 3 Episoden“, von „Wie löse ich eine Beziehung auf?“ bis „Ausfüllen eines Steuerformulars“, kein Thema scheint zu speziell, um nicht mittels bewegter Bilder erklärt zu werden.
Im Deutschsprachigen Web findet sich dagegen kein annähernd vergleichbares Angebot: von der Menge her führend ist noch das Angebot der Öffentlich Rechtlichen in Ihren entsprechenden Mediatheken: wenige 1000 Videos, die allerdings alle eher Mitschnitte aus TV-Verbraucher-Sendungen sind als praktische „HowTos“. Reinrassige Ratgebervideo-Plattformen oder nennenswerte Video-Rubriken auf allgemeinen Ratgeber- oder News-Seiten: Fehlanzeige.  Abgesehen von einigen kleineren Sammlungen nutzergenerierter Videos, wie etwa auf www.spotn.de, fehlt hier offensichtlich ein ganzes Genre.

Die Ursachenforschung steht noch aus, ich kann hier nur spekulieren:  neben dem Fehlen von entsprechend Angebot und Nachfrage bündelnden Websites wie ehow oder Howcast fehlt wohl auch die Gruppe „halb professioneller“ Producer ohne Scheu, sich selbst als Hauptperson in einem praktisch orientierten Video in der Öffentlichkeit zu präsentieren.  Videoproduzenten, die die Veröffentlichung von Ratgebern quasi als Marketingmittel zur Förderung eines freiberuflichen Beratungsgeschäfts betreiben, oder aber neben einer hauptberuflichen Filmproduktionstätigkeit in anderen Genres auch noch Ratgeber als Nebenerwerb produzieren.  In den USA findet man auf Produzentenseite nämlich genau diese Kombination: Routine und gute handwerkliche Fähigkeiten im Umgang mit Equipment und Scripting, aber auch die Fähigkeit, solche Medien als Eigenpromotion für ein eigentlich anderes Geschäft einzusetzen.
Wenn man einmal einige HowTo-Videos angesehen hat und daran glaubt,  dass über kulturelle Grenzen hinweg die Vorteile bewegter Bilder zur Vermittlung bestimmter praktischer Fähigkeiten gelten, muss man diese Lücke wirklich bedauern.

Auf Gutefrage.net haben wir mit unseren Mitteln, also dem Anregen einer Ratgeber-Community zur Inhalte-Produktion, vor einem Monat begonnen, Nutzer selbst-gedrehte Ratgeber-Videos hochzuladen zu lassen. Die ersten Ergebnisse sind vielversprechend (http://www.gutefrage.net/videos/neue/1) : das Themenspektrum ist breit, die Zahl der gelieferten Videos steigt stark an und die Qualität ist bei manchen Beiträgen hervorragend, in vielen Fällen zumindest originell. Besonders gut gefällt mir dieser Video-Beitrag des Nutzers Acissey: http://www.gutefrage.net/video/3-techniken-sich-die-schuhe-zu-binden-d

Natürlich ist das junge Angebot noch nicht mit dem Volumen und der redaktionellen Qualität der zitierten amerikanischen Seiten vergleichbar, aber vielleicht ja doch ein erster Schritt, eine interessante Nische im Deutschen Onlinemarkt zu füllen.

Markus Wölflick ist Geschäftsführer der Ratgebercommunity Gutefrage.net.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Markus Wölflick: Ratgeber Videos – eine Marktlücke in Deutschland"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.