Lesenswertes zur Wirtschaftskrise

In der „Frankfurter Rundschau“ äußert sich Rudolf Walther beglückt über Robert Skidelskys Buch „Keynes für das 21. Jahrhundert“. Normalerweise seien Bücher von Ökonomen für Nicht-Ökonomen und Nicht-Mathematiker wegen ihrer mathematischen Kostümierung kaum lesbar – nicht so Skidelskys. Zudem sei der Autor ein „bestens ausgewiesener Fachmann“. Der beschäftige sich in seinem Buch zwar auch mit Leben und Werk von John Maynard Keynes, der Schwerpunkt liege jedoch auf der Analyse der aktuellen Wirtschaftskrise und den Aussichten für eine Rückkehr zum Keynesianismus.

Skidelsky stelle heraus, dass Märkte für Keynes kein Selbstzweck waren, sondern ein Mittel, möglichst vielen Menschen „ein gutes Leben“ zu ermöglichen. Es handele sich um ein „ebenso anregendes wie lesenswertes Buch“.

Robert Skidelsky: Die Rückkehr des Meisters. Keynes für das 21. Jahrhundert. Antje Kunstmann 2010, 19,90 Euro

fr-online.de, weitere Rezension: „Handelsblatt“ (S. 64)

NACHGELESEN – Bücher in der Presse

Belletristik

Maarten Asscher: H2OLLAND. Luchterhand Literaturverlag 2010, 8 Euro
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Ingeborg Bachmann: Werke in vier Bänden. Piper Verlag 2010, 49,95 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Don DeLillo: Der Omega-Punkt. Kiepenheuer & Witsch 2010, 16,95 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 32)

Johann Peter Hebel: Die Kalendergeschichten. dtv 2010, 14, 90 Euro
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Michael Maar: Solus Rex. Die schöne böse Welt des Vladimir Nabokov. Berliner Taschenbuch Verlag 2010, 9,95 Euro
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Deon Meyer: Dreizehn Stunden. Rütten & Loening 2010, 19,95 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 32)

Fritz Müller-Scherz, Rainer Werner Fassbinder: Welt am Draht. Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2010, 16,80 Euro
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Juan Rulfo: Pedro Páramo. Suhrkamp 2010, 7,90 Euro
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Sting: Die Songs. S. Fischer Verlag 2010, 22,95 Euro
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Sachbuch

Aaron Ben-Ze’ev: Die Logik der Gefühle. Kritik der emotionalen Intelligenz. Suhrkamp 2009, 16 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 32)

Till Briegleb: Die diskrete Scham. Insel 2009, 14,80 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 32)

John Kenneth Galbraith: Eine kurze Geschichte der Spekulation. Eichborn 2010, 14,95 Euro
„Handelsblatt“ (S. 64)

Heike B. Görtemaker: Eva Braun. Leben mit Hitler. Verlag C. H. Beck 2010, 24,95 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 9)

Roman Herzog: Marktwirtschaft in der Zwickmühle. Eine Antwort auf naheliegende Fragen. Hohenheim Verlag 2009, 15 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 9)

Charles MacKay, Joseph de la Vega: Gier und Wahnsinn. Warum der Crash immer wieder kommt. Finanzbuch 2010, 24,90 Euro
„Handelsblatt“ (S. 64)

Jürgen Rüttgers (Hg.): Wer zahlt die Zeche? Wege aus der Krise. Klartext 2009, 16,95 Euro
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 9)

Kai Schlüter: Günter Grass im Visier. Die Stasi-Akte. Ch. Links Verlag 2010, 24,90 Euro
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 11)

Hörbuch

Juli Zeh, Slut: Corpus Delicti. Strange Ways Records 2009. 1 CD, 15,99 Euro
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lesenswertes zur Wirtschaftskrise"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften