Susanne Martin: Warum sollte jemand einen Link kaufen?

Die E–Books von Libreka können jetzt auch direkt im stationären Buchhandel verkauft werden. Die Idee finde ich gut. Allein der Verlauf von Titeln mit hartem Kopierschutz bleibt zweifelhaft.

Letzte Woche war zu lesen, dass E–Books jetzt auch direkt im stationären Buchhandel verkauft werden können, denn Libreka stellt ein sogenanntes Transfer-Tool zur Verfügung mit Hilfe dessen Buchhandlungen gwünschte E–Books direkt auf ein Speichermedium kopieren können (hier mehr). Auch Libri und Umbreits Bouns–WWS arbeiten, soviel ich weiß, an Lösungen für den stationären Buchhandel.

Die Idee finde ich gut: Im Beratungsgespräch die Möglichkeit zu haben, nicht nur ein Buch aus dem Regal zu ziehen, sondern auch das E–Book zum Verkauf anzubieten gefällt mir. Ich könnte mir auch vorstellen, USB –Sticks mit unserem Logo zu haben, die ich den Kunden dann mit ihrem E–Book mitgebe. Bücher werden außerdem auch oft verschenkt, und ein witziger Stick mit elektronischem Inhalt, schön verpackt, übergibt sich vielleicht doch anders als ein elektronischer Gutschein.

Leider stellen sich mir aber dann doch gleich wieder einige technische Fragen: Was ist eigentlich mit dem vieldiskutierten Kopierschutz? Ist es nicht so, dass im Falle von hartem Kopierschutz nicht das Buch, sondern nur eine eindeutige Linkdatei erzeugt wird? Das heißt, der Kunde muss dann doch wieder an seinen Rechner gehen und den Link aktivieren. Erst dann wird das Buch in die Adobe Digital Edition von Libreka geladen, und er kann es auf seinen Reader spielen. Ich frage mich, aus welchem Grund jemand bei mir im Laden einen Link auf einen Stick laden soll, wenn er es viel einfacher haben kann?

Fazit für mich: Eigentlich eine gute Idee – hoffentlich gibt es bald auch viele gute Inhalte mit „weichem“ Kopierschutz, damit ich meinen Kundinnen und Kunden diese Möglichkeit mit Überzeugung anbieten kann.

Susanne Martin

Inhaberin der Schiller Buchhandlung (Stuttgart), und als Twitter-Autorin äußerst aktiv im Internet.

Hier eine Übersicht über alle Blog-Posts

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Susanne Martin: Warum sollte jemand einen Link kaufen?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    3
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    5
    Kling, Marc-Uwe
    Ullstein
    09.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien