Liz Mohn erbt die Macht

Europas größter Medienkonzern Bertelsmann, in der Buchbranche mit der weltgrößten Publikumsverlagsgruppe Random House und im Buchhandel (Club-Angebote, Buchhandlungen in Frankreich, Portugal und Spanien) aktiv, bleibt weiterhin ein Familienunternehmen. Die FAZ“ berichtet mit Berufung auf Aufsichtsrat Gunter Thielen, dass Liz Mohn (68), die Witwe des vergangene Woche gestorbenen Konzernpatriarchen Reinhard Mohn das Vetorecht in der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft (BVG) erbt.

Die BVG bündelt die Stimmrechte der Aktiengesellschaft und ist ein sechsköpfiger Lenkungsausschuss, in dem die Familie Mohn mit Liz Mohn, Tochter Brigitte Mohn und künftig Sohn Christoph Mohn drei Sitze hat. Die Erwartung, dass das von Reinhard Mohn ausgeübte Vetorecht mit dessen Tod aufgehoben werde, hat sich nicht bestätigt. Liz Mohn, so heißt es, solle das Vetorecht bis zum Alter von 75 als Sprecherin der Familie ausüben. Nun sitze Reinhard Mohns „unternehmerisch unerfahrene, aber geltungsbedürftige Witwe an den Schaltstellen des Konzerns“, kommentiert die „FAZ“.

„Süddeutsche Zeitung“ (S. 15), „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 15), Kommentar: „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 20), welt.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Liz Mohn erbt die Macht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.