Obsessives Einlullen

In der „FAZ“ bespricht Pia Reinacher Melitta Brezniks Buch „Nordlicht“, ein Selbstfindungsroman einer Zürcher Ärztin, der als Milieustudie in die norwegisch-deutsche Kriegsvergangenheit führt. „Dieser Roman ist das Dokument einer Umkehr, einer Verwandlung und eines Neuentwurfs.“ In dem Buch fasst die Psychiaterin Anna auf dem Höhepunkt ihrer Krise einen radikalen Entschluss. „Nachdem sie ihren selbstsüchtigen Mann und die erstarrte Ehe abgeschüttelt hat, zieht sie sich während der düsteren Wintermonate in eine Hütte auf den Lofoten zurück – eine Art therapeutische Versuchsanlage mit dem Ziel der Selbstfindung. Es ist, wie wenn die radikalste Steigerung der Einsamkeit, mehr noch: das obsessive Einlullen in die Dunkelheit erst die Voraussetzung zur Lösung des Konflikts schaffen sollte.“ Auch wenn der Schluss zu gradlinig sei, „gelingt es Melitta Breznik, ein verschwiegenes und schmerzhaftes Kapitel deutsch-norwegischer Kriegsvergangenheit zu erhellen und die Verwüstungen bloßzulegen, deren Spuren auch Jahrzehnte nach Kriegsende in den Biographien von Opfern und Tätern ablesbar werden“. Die Stärke der Schriftstellerin sei das kommentarlose, emotionslose Protokollieren. „Mit dieser schnörkellosen Technik arbeitete sie schon immer die Physiognomien ihrer Figuren umso plastischer heraus. Das gelingt ihr auch im Roman ‚Nordlicht’ meisterhaft.“

Melitta Breznik: Nordlicht. Luchterhand 2009, 17,95 Euro.
„FAZ“
(Seite 30)

NACHGELESEN – Bücher in der Presse

Belletristik

Rolf Schneider: Marienbrücke. Osburg 2009. 19, 95 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (Seite 14)

David Grossman: Eine Frau flieht vor einer Nachricht. Hanser 2009, 24,90 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“ (Seite 14)

Valžhyna Mort: Tränenfabrik. Suhrkamp 2009, 10,00 Euro.
„FAZ“ (Seite 30)

Hendrik Achenbach: Monduntergang. Kunstanstifter 2009. 12,90 Euro.
„FAZ“
(Seite 30)

Cosey: Auf der Suche nach Peter Pan. Cross Cult 2009, 26,00 Euro.
Cosey: Sie oder: Zehntausend Glühwürmchen. Salleck Publications 2008, 12,90 Euro.
„NZZ“ (Seite 41)

James Sallis: Dunkle Schuld. Heyne 2009, 8,95.
fr-online.de

Sachbuch

Christopher Tyerman: Die Kreuzzüge. Eine kleine Einführung. Reclam 2009, 5,40 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“
(Seite 14)

Manfred Zittel:
Erste Lieb’ und Freundschaft. Goethes Leipziger Jahre. Mitteldeutscher Verlag 2008, 18,00 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“
(Seite 14)

Sabine Appel:
Johann Wolfgang von Goethe. Ein Porträt. Böhlau 2009, 22,90 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“
(Seite 14)

Monika Pelz:
Den Blick auf das Herz der Welt. Die Lebensgeschichte des Johann Wolfgang Goethe. Beltz & Gelberg 2009, 18,00 Euro.
„Süddeutsche Zeitung“
(Seite 14)

Włodzimierz Nowak: Die Nacht von Wildenhagen. Zwölf deutsch-polnische Schicksale. Eichborn 2008, 19,95 Euro.
„FAZ“
(Seite 30) 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Obsessives Einlullen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften