Unsinn und Sabotage blitzschnell korrigiert

Die „Süddeutsche Zeitung“ analysiert, warum Wikipedia durch kollektive Intelligenz funktioniert. Während noch vor zwei, drei Jahren die Zuverlässigkeit unzähliger Einträge höchst mangelhaft gewesen sei, sei heute die Zeit gekommen, in der alle „teils triumphierend, teils verschämt“ anerkennen, dass Wikipedias Einträge meistens korrekt, oft sogar richtig gut seien, und sie immer besser würden. „Unsinn und Sabotage werden von der Autorengemeinde in der Regel blitzschnell korrigiert. Und es sind inzwischen dieselben Professoren und Lehrer, die das Internetlexikon vor ihren Schülern für nicht zitierbar erklären, die zu Hause selbst bei Wikipedia anfangen, wenn sie sich rasch über den Spanischen Erbfolgekrieg oder die Einwohnerzahl von Braunschweig orientieren wollen.“

Gleich mehrere Bücher beschäftigten sich mit dem Geheimnis der Wikipedia und kollektiver Intelligenz im allgemeinen, darunter „The Wikipedia Revolution“ (Andrew Lih) und  „Infotopia. Wie viele Köpfe Wissen produzieren“ (Cass R. Sunstein, Suhrkamp 2009, 24,80 Euro). Fazit: Zwar versage die Blogosphäre als Raum „weiterführender Deliberation“ – in den „selbstgeschaffenen Echokammern“ (Sunstein) dominierten Rechthaber und sabotierende Schmierfinken. Dennoch verbessere das Internet die Informationsbasis demokratischer wie undemokratischer Gesellschaften.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 11)

BUCHHANDEL

Buchhandlung Pegasus: Im 15. Jahr das Aus für die Buchhandlung in Holzwickede.
hellwegeranzeiger.de

BÜCHER & AUTOREN

Buchmesse Thessaloniki: Deutschland ist gern gesehenes Gastland.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 14)

Ernst Jünger: Wie sich der Autor per Briefen dem Judentum näherte.
welt.de, fr-online.de

ONLINE

Suchmaschinen: Google vermasselt Microsoft die „Bing“-Show.
welt.de, „Süddeutsche Zeitung“ (S. 16)

MEDIEN & MÄRKTE

Einzelhandel: Eigentümer wollen Arcandor helfen, Bankiersfamilie Oppenheim verhandelt über eine Staatshilfe; SPD stellt Bedingungen, Mitarbeiter versuchen rührend zu retten, was wohl nicht mehr zu retten ist.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 9), welt.de, welt.de

Medien: In Österreich entsteht ein neuer Marktführer im Medienverlagswesen – der umsatzstärkste Printverlag Styria Medien AG übernimmt die Mehrheit an der Moser Holding.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 17)

Medien: ARD und ZDF schränken ihre Internet-Angebote ein, nicht ganz freiwillig.
tagesspiegel.de, „Süddeutsche Zeitung“ (S. 15), stern.de, „Handelsblatt“ (S. 18)

SZENE

Kristiane Backer: Ex-MTV-Moderatorin konvertierte zum Islam, berichtet in einem Buch („Von MTV nach Mekka“, List)  darüber – und steht wegen ihrer Ansichten arg in der Kritik.
welt.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Unsinn und Sabotage blitzschnell korrigiert"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018

  3. 26. September - 27. September

    Österreichische Medientage 2018

  4. 2. Oktober - 4. Oktober

    Digital Book World

  5. 4. Oktober - 6. Oktober

    InsightsX