Carl-Amery-Preis 2009

Die in Leipzig lebende Schriftstellerin Juli Zeh hat den Carl-Amery-Literaturpreis 2009 erhalten. Der mit 6.000 € dotierte Preis wird seit 2007 alle zwei Jahre vom Verband deutscher Schriftsteller in Bayern mit Unterstützung des Luchterhand Literaturverlages und von ver.di Bayern vergeben. Erster Preisträger war Feridun Zaimoglu. In der Begründung der Jury heißt es: “ Juli Zeh zählt zu den aufregendsten Erzählerinnen deutscher Sprache. (…) Immer wieder meldet sie sich zu Wort, in den deutschen Feuilletons und bei öffentlichen Auftritten, und mischt sich, ganz im Sinne Carl Amerys, in politische und künstlerische Debatten ein, die sie wie kaum ein anderer Autor ihrer Generation zusammen zu denken vermag.“ Die Preisverleihung fand am 21. April in München statt. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Gesine Schwan.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Carl-Amery-Preis 2009"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften