Deutschen Buchpreis abschaffen

Die diesjährige Jury des Deutschen Buchpreises:
Michael Schmitt, Martin Ebel, Manfred Keiper, Jens
Jessen, Meike Feßmann, Rainer Moritz, Christoph
Bartmann (v. l., Foto: Harald Schröder)

In der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ schießt Daniel Kehlmann gegen den Deutschen Buchpreis, nachdem bereits Michael Lentz und Monika Maron eine Abschaffung des Preises gefordert und Julia Franck von dem entwürdigenden Spektakel, dem man sich als Nominierter ausgesetzt finde, erzählt hatten. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass Bücher, die nicht auf der sogenannten Longlist stehen, kaum noch rezensiert werden, ganz gleich, wie gut sie sind und ganz gleich von wem“, begründet der österreichische Autor.

Es sei auch ein offenes Geheimnis, dass die Wertungen der Jury trotz unterschiedlicher Teilnehmer immer wieder nach „außerliterarischen Mechanismen“ eines „zwar nicht korrupten, aber doch sehr verfilzten Milieus“ erfolgten. Außerdem werde den nominierten Autoren zuvor inoffiziell mitgeteilt, dass ein Fernbleiben von der Preisveranstaltung automatisch den Ausschluss bedeuten würde. „Mag ein Buch auch epochal gelungen sein, – ist sein Autor nicht bereit, Beruhigungsmittel zu schlucken und gewissermaßen körperlich zum Wettkampf anzutreten, wird er den Preis nicht bekommen, ein entscheidender Unterschied etwa zu National-Book-Award und Booker-Prize“.
faz.net

BÜCHER & AUTOREN

Wolf Biermann: Interview über seine Seele und seinen Glauben, Israel, Stasi und Gestapo sowie Pläne, wieder nach Berlin zu ziehen.
welt.de

Paulo Coelho: Interview mit dem Brasilianer über den Reiz des Internet, über Eitelkeit, Esoterik und seine Hoffnung auf eine weiblich geprägte Zukunft.
„Spiegel“ (S. 162)

Eva Demski: Die Poeten sind die Lipizzaner der Literatur (Rede zur Verleihung des Preises der Frankfurter Anthologie).
faz.net

Monika Fagerholm: Ein Besuch bei der finnlandschwedischen Schriftstellerin.
nzz.ch

J. K. Rowling: Harry-Potter-Autorin hat der mit fast 8 Mio Pfund verschuldeten Labour Party 1 Mio Pfund gespendet .
faz.net

David Foster Wallace: erhängte sich vor über einer Woche – ein Besuch bei Ulrich Blumenbach, der seit fünf Jahren sein Hauptwerk „Infinite Jest“ übersetzt.
sueddeutsche.de

Michel Mettler: berichtet aus seiner Autorenwerkstatt.
nzz.ch

ONLINE

Apple: bietet in wenigen Wochen auch in Deutschland den Verkauf und den Verleih von Kinofilmen über seinen Bezahldienst iTunes an.
focus.de

Internetwerbung: Onlinevermarktern droht Kahlschlag – Yahoo, Time Warner und Microsoft stoßen eine Konsolidierung in dem fragmentierten Markt an.
ftd.de

Bildung: Neuere Studien über das Lesen am Bildschirm geben Kritikern an der Computerisierung der Klassenzimmer Rückendeckung.
„Süddeutsche Zeitung“ (S. 11)

Medien: Der Siegeszug des Internets zwingt zur Suche nach einer neuen Zukunft.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 21)

MEDIEN & MÄRKTE

Elektronik: Microsoft greift Apple mit der neuen „I’m a PC“-Reklame an.
taz.de

Einzelhandel: Thomas Middelhoff, Chef des Arcandor-Konzerns, sucht nach Kooperationspartnern für die Warenhaustochter Karstadt; Aktie im freien Fall.
fr-online.de, ftd.de

Einzelhandel: Metro startet Verkauf von Kaufhof.
„Financial Times Deutschland“ (S. 3)

Medien: Verleger und Privatsende kritisieren Vorlage für neues Rundfunkrecht.
„Financial Times Deutschland“ (S. 4)

Journalisten: werfen sich speichelleckend an Lobbyisten heran, um so bequem an Informationen zu kommen.
taz.de

Zeitungsverlage: tun heute alles dafür, um beim Nachrichtendienst Google News prominent aufzuscheinen.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 19)

KSK: ist gerettet – Bundesrat lehnt die Abschaffung ab.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (S. 35)

Presse-Grosso: Streit eskaliert, Verband alamiertden Datenschutzbeauftragten des Landes Bayern, um in Zukunft weniger Verkaufszahlen an die Verlage melden zu müssen.
welt.de

SZENE

Brecht verkauft: Claus Peymann versteigert im Berliner-Ensemble Requisiten, ist aufgekratzt, beschimpft unliebsame Fragesteller – und verkauft einen Fünf-Euro-Schirm für 100 Euro.
welt.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutschen Buchpreis abschaffen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Maxim Leo, Jochen Gutsch
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 14. Juli - 16. Juli

      Vivanti Dortmund

    2. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    3. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    4. 21. August - 25. August

      Gamescom

    5. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking