Beim Barte des Proleten

In einer Glosse wundert sich die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ über die auffällig vielen Bärte bei den männlichen Vertretern der Literaturszene – und wittert sogleich Umstürzlerisches: „Jetzt sind sie überall, die Revoluzzer, unterwandern den Literaturbetrieb.“ Nicht nur Daniel Kehlmann sei jüngst mit wilder Backenzier auf dem ihm gewidmeten Heft von „Text + Kritik“ erwischt worden, auch Rainald Goetz, Juri Andruchowytsch, Niccolò Ammaniti, Dave Eggers und Michael Chabon seien zu den Widerborstigen übergelaufen. „Insbesondere aber bei Dumont, Charlotte Roches Verlag, rasieren sich nun auch die Männer nicht mehr: Stefan Merrill Block, Philipp Moog, Tilman Rammstedt, Silvio Blatter, Jan Koneffke – als blätterte man durch die Backlist des Rotbuch-Verlages.“
Dies lasse nur eine Schlussfolgerung zu: „In den aktuellen Herbstprogrammen der Verlage rotten sie sich zusammen: eine ganz Untergrundarmeefraktion.“ Diese Autoren, so die Bildsprache, würden sich nicht mehr beim Leser bewerben – sie hielten ihm die Knarre vor: „Beim Barte des Proleten, nimm und lies. Gorillataktik.“
Also ein neuer Trend in der Literatur? Mitnichten: „Der Vollbart ist keineswegs Endziel, sondern Ende der Unrasiertheit.“ Es gehe ums Unterwegssein, der Weg als Ziel.

„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 31)

Autoren

Franz Kafka: In der „FAZ“-Reihe zu Kafkas denkwürdigen Sätzen liefert heute Autor Wolf Schneider seinen Beitrag.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 33)

Ragni Maria Gschwend: Die Übersetzerin erhält den Paul-Celan-Preis 2008 für herausragende Übertragungen aus dem Italienischen ins Deutsche.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 34)

Patrick Leigh Fermor: Ein Gespräch mit dem 93-jährigen britischen Reiseschriftsteller über sein bewegtes Leben.
fr-online.de

Medien & Märkte

Arbeitsmarkt: Die Nachfrage nach Arbeitskräften sinkt, Spezialisten sind weniger betroffen als Hilfskräfte.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 12)

Verbraucherschutz: Verbraucher sollen ihre Bonität künftig überprüfen können – dank transparenter Kreditwürdigkeit.  
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 12)

Umweltschutz: Ein Verbot der Einkaufstüte aus Kunststoff wie in Amerika findet in Deutschland kaum Fürsprecher.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 12)

Mittelstand: Gute Architektur motiviert Mitarbeiter und überzeugt Kunden. Nach den Konzernen entdecken nun auch Mittelständler die „Corporate Architecture“.
„Süddeutsche Zeitung“ (Seite 20)

Online

Spielekonsolen: Der japanische Hersteller Nintendo steigert deutlich seinen Gewinn.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 15)

Notebooks: Die großen japanischen Elektronikkonzerne arbeiten an einer Aufholjagd im Markt für Minilaptops, Sony, Toshiba und Fujitsu bereiten entsprechende Modelle vor.
ftd.de

Szene

Niederlande: Ein bizarrer Streit zwischen den Schriftstellern A. F. Th. van der Heijden und Arnon Grunberg spaltet die niederländische Literaturszene.   
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Seite 40)

Rechtschreibung: Am 31. Juli endet in Österreich und Südtirol die Übergangsfrist für die neuen amtlichen Regeln der deutschen Rechtschreibung.
diepresse.com

Fernsehkonsum: Eine amerikanische Studie zeigt, dass übermäßiger TV-Konsum Energie und Konzentrationsvermögen negativ beeinflusst und die Menschen unzufrieden macht.
„Süddeutsche Zeitung“ (Seite 15)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Beim Barte des Proleten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften