Nicht länger draufzahlen

Noch Anfang des Jahres hatte Tolino Media Selfpublishern, die über die Plattform E-Books veröffentlichen, eine unbefristete Beteiligung am Nettoumsatz in Höhe von 70% versprochen. Damit ist es jetzt zumindest teilweise vorbei: Bei Titeln unter dem Preis von 2,99 EUR sinkt der Honoraranteil auf 40%. Auch beim Mehrwertsteuerbetrag gibt es Änderungen. mehr...

Frisches Geld für größeres Wachstum

Der börsennotierte Publikumsverlag Bastei Lübbe meldet für seine Videospiel-Beteiligung Daedalic Entertainment eine langfristige neue Finanzierung: Die Commerzbank habe Kreditlinien im zweistelligen Millionen-Euro-Volumen zugesichert. mehr...

Das Bild einer stabilen Branche

Trotz eines Umsatzrückgangs von 1,4% im vergangenen Jahr hat sich der Börsenverein bei der Präsentation seiner Wirtschaftszahlen für den deutschen Buchhandel auf seiner Wirtschaftspressekonferenz in Frankfurt selbstbewusst gezeigt. Die Branchenvertreter verweisen auf seit zehn Jahren stabile Marktzahlen trotz wachsender Medienkonkurrenz. mehr...

Ankunft in Salzburg

Der ehemalige Piper-Marketingleiter Michael Then übernimmt die Abteilung Communication bei Benevento Publishing. Then war fast sechs Jahre für das Marketing von Piper zuständig und hatte Anfang des Jahres seinen Abschied vom Verlag verkündet, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. mehr...

„Möglichkeit angemessener Vergütung“

Dass der Bundesgerichtshof die VG-Wort-Ausschüttungen an Verlage gestoppt hat, wirkt sich auch auf die Vergütung der digitalen Semesterapparate aus. Ein Ausweg lautet für die Verlage, selbst Angebote für die Nutzung ihrer Texte in Semester-Apparaten vorzuhalten. Der darauf spezialisierte Dienstleister Booktex vermeldet einen prominenten Neuzugang. mehr...

Schnelle Reduktion

Die vor rund einem Monat bekanntgewordene Gesundschrumpfung des zur Bonnier-Tochter Piper gehörenden Berlin Verlags wird konkreter: Die Geschäftsleitung hat eine Massenentlassungsanzeige bei der Agentur für Arbeit eingereicht, drei Viertel des 20-köpfigen Teams sind betroffen.  mehr...

Kooperation für Buch und Bildschirm

Nachdem die App Papego im März an den Start gegangen ist, geht es jetzt an die weitere Vermarktung des Programms, das einen fliegenden Wechsel zwischen Buch und digitalem Lesen ermöglicht. Dazu haben die Hamburger Unternehmen Briends und qub media eine Vertriebskooperation geschlossen. mehr...


Flaschenpost, Zombies und Wunder

In „Erlösung“, der dritten Kinoadaption nach Jussi Adler-Olsen, erhält das Sonderdezernat Q eine Flaschenpost mit einem blutigen Hilfeschrei (Foto: Henrik Ohsten). Außerdem laufen ab Donnerstag die Verfilmung von „Stolz und Vorurteil & Zombies“ sowie die Wunderheilungsgeschichte „Himmelskind“ im Kino. mehr...

Mit dem Technologen-Blick

Eine Umfrage zeigt, wie Digital-Dienstleister ihre Verlagskunden sehen. Knackpunkte sind Standards, Agilität und die richtigen Prioritäten. Ein Gastbeitrag von Aljoscha Walser, Narses. mehr...

„Ziele setzen und mit Webanalytics kontrollieren“

Die Analyse von Kundendaten bzw Nutzerverhalten im Web ist für die gesamte Buchbranche wichtig. Doch in der Praxis durchschauen nur wenige, was sich aus Google Analytics alles herausholen lässt. In einem Webinar führt buchreport ein in die Webanalyse. Vorab skizziert Referent Johannes Quirin das Thema. mehr...


Kontaktpflege in lockerer Atmosphäre

Sie rezensieren, empfehlen Bücher, und sind vor allem eins: begeisterte Leser. Für Buchverlage sind Literaturblogger zu wichtigen Multiplikatoren geworden. Die fünf Kölner Verlage Bastei Lübbe, DuMont Buchverlag, DuMont Kalenderverlag,  Egmont Lyx/Ink und Kiepenheuer & Witsch hatten deshalb für Samstag zur ersten LitBlog Convention eingeladen. mehr...

Jetzt Abschlag, später Korrektur

Die VG-Wort-Gremien haben einen Fahrplan verabschiedet, wie das BGH-Urteil gegen die bisherige Ausschüttungspraxis umgesetzt werden soll. Im September wird u.a. über die Rückforderungen an die Verlage entschieden. mehr...

„Kultureller Motor und Impulsgeber“

Susanne Köster-Schoon (r.) ist die erste Preisträgerin des Niedersächsischen Buchhandelspreises. Die Inhaberin von Susannes Buchhandlung in Wiesmoor wurde ausgezeichnet von Heinen-Kljajic, Niedersachsens Ministerin für Wissenschaft und Kultur. mehr...

Erprobtes Konzept, neue Sprüche

Erneut bekennt der Müncher Buchhandel Farbe: Am Freitag fiel bei Buch in der Au der Startschuss für die zweite Auflage der Buchhandelsaktion „bookuck“. mehr...

Biografisches und Humorvolles

Die Europameisterschaft wirft ihre Schatten schon jetzt voraus. Daneben stehen humorvolle und biografische Titel hoch im Kurs. Einen Überblick über die Top-Titel bietet die Themenbestsellerliste.  mehr...

SCM-Gruppe übernimmt Gerth

Zehn Jahre nach der Übernahme trennt sich die Bertelsmann-Verlagsgruppe Random House vom christlichen Buch- und Musikverlag Gerth. Die SCM-Verlagsgruppe der Stiftung Christliche Medien übernimmt. mehr...

Von Flensburg bis zum Bodensee

Die buchhändlerische Verbundgruppe Nordbuch verlässt nun endgültig den namensgebenden Radius: Mit Nürtingen, Weingarten und Murnau reicht der Wirkungskreis bis Oberbayern und Bodensee. mehr...

Viel Lob und schlechte Zahlen

Viel Expertenlob bekommen, ernüchternde wirtschaftliche Bilanz: Der Egmont-Ehapa-Verlag tritt im Bereich Graphic Novel stark auf die Bremse. „Wir reduzieren das Programm und haben uns einen Haltepunkt verordnet, um zu analysieren, wie wir in dem Segment weiter verfahren“, erklärt Alexandra Germann (Foto), Publishing Director in der Egmont-Geschäftsführung, auf Anfrage von buchreport. mehr...

Kopfkino auf dem Highway

Der Audiomarkt in den USA ist nach einer vorübergehenden Schwächeperiode wieder zurück in der Erfolgsspur. Die aktuelle Statistik der Audio Publishers Association (APA) weist für 2015 im zweiten Jahr hintereinander ein zweistelliges Umsatzplus aus, und zwar um 21% auf 1,78 Mrd Dollar. „Es war ein Bilderbuchjahr“, jubelt Michelle Cobb, Executive Director der APA. mehr...

Populärer Pinguin

Start mit Ansage auf dem umkämpften Feld der populären Taschenbuch- und Paperbackverlage: Verleger Thomas Rathnow (Foto: Random House) hat die Kampagne für das Auftaktprogramm des deutschsprachigen Penguin Verlags gestartet. „Das Programm soll durch Qualität überzeugen und die viel beklagte Titelflut nicht vergrößern“, hatte Rathnow vor einem Jahr bei der Ankündigung des Auftritts unter dem Dach der Verlagsgruppe Random House betont. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de