(Anzeige)

(Anzeige)

Sortimenter in Aktion

Buchhandlungen sind „unverzichtbare Kulturorte“ der Landeshauptstadt München. Darauf weisen Münchner Buchhandlungen in einer gemeinsamen Aktionwoche mit dem Börsenvereins-Landesverband Bayern und der Stadt München hin: Vom 9. bis 18. Juli 2015 präsentieren sich die Buchläden im gesamten Stadtgebiet u.a. mit auffälliger Optik.  mehr...

Zufriedene Philosophen

Nach der dritten Ausgabe der philCologne zeigen sich die Veranstalter „sehr zufrieden“: Der philosophische Ableger des Literaturfestivals litCologne habe sich mittlerweile etabliert, heißt es in der Bilanz der Organisatoren. mehr...


Alles Amazon, oder was?

Auf dem Markt für Ebook-Abos herrscht spätestens seit dem Einstieg von Amazon („Kindle Unlimited“) viel Bewegung. Das gilt sowohl für Deutschland, wo Anbieter wie Skoobe und Readfy einem massiven Wettbewerb ausgesetzt sind, als auch insbesondere für die USA, wo Amazon die Konkurrenz bereits weit hinter sich gelassen hat. In einem Webinar steckt buchreport den noch jungen Markt in den USA und Deutschland ab und zeigt Unterschiede und Perspektiven der Abo-Anbieter. mehr...

Eine Frage des Blutes

Dystopien haben mittlerweile ihren festen Platz in der All-Age-Literatur: Serien wie „Die Tribute von Panem“ von Suzanne Collins (Oetinger) und „Die Bestimmung“ von Veronica Roth (cbj) haben zahlreiche Leser aller Altersklassen gefunden. Für Nachschub sorgt nun der Carlsen Verlag, der die Reihe „Die Farben des Blutes“ der US-Amerikanerin Victoria Aveyard ins Rennen schickt.  mehr...

„Das Entbündeln beginnt gerade erst“

Pocketstory will eine Art iTunes für journalistische und Buchinhalte werden. Im Interview skizziert Thorsten Höge, Gründer und Geschäftsführer, die Strategie, beschreibt die Zielgruppe – und erklärt, warum Streaming-Modelle bei Textinhalten schwierig umzusetzen sind. mehr...


Besser als Bier schmeckt nur die Liebe

Haruki Murakamis Debüts erscheinen endlich auf deutsch. In der SPIEGEL-Bestsellerliste steht „Wenn der Wind singt/Pinball 1973“ auf Platz neun. Wir beantworten die entscheidende Frage: Und das soll ich lesen?  mehr...

Neuer Präsident für Flammarion

Gilles Haéri (43), bisher Generaldirektor bei Flammarion, steigt in der Hierarchie noch eine Stufe höher: Künftig firmiert er als Präsident und Generaldirektor (PDG) der Verlagsgruppe. Er folgt auf Teresa Cremisi, die Flammarion als Programmleiterin erhalten bleibt.  mehr...

Mehr Farbe im Buchhandel

Selfpublishing-Titel haben es im Buchhandel meist immer noch schwer, neben den klassischen Verlagsangeboten zu bestehen. Einer der Gründe sind die oft verhältnismäßig hohen Preise im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten Verlagsprodukten. Der Dienstleister Books on Demand (BoD) will die Preisschere schließen und senkt die Preise für SP-Bücher mit Farbfotos. mehr...

Digital gebündelt organisieren

Gutefrage, Netdoktor, Epubli: Für jede Frage gibt es ein Forum. Eine Antwort auf die Organisation seiner diversen Plattformen hat Holtzbrinck Digital jetzt gefunden. In einer zentralen Organisationseinheit sollen die digitalen Aktivitäten zusammengefasst werden. Die Führung der neuen Digitalgruppe übernimmt Florian Geuppert (40) als CEO.  mehr...


Und es hat Bing gemacht

Im Wettbewerb mit Medien wie Games oder Filmen ist die Auffindbarkeit von Büchern (so genannte „Discoverability“) entscheidend. Dies gilt besonders für Suchmaschinen, die auch für Leser zunehmend als Ausgangspunkt für Informations- und Kauf-Recherchen genutzt werden. Die Microsoft-Suchmaschine Bing baut den SPIEGEL-Bestsellern ab sofort ein prominentes Podium. mehr...

„Technologie wurde lange als Übel betrachtet“

Die richtige Verlags-IT ist unabdingbar, wenn es darum geht, neue Geschäftsmodelle umzusetzen. Doch viele Verlage unterschätzen ihren Stellenwert. Im Interview äußert sich Stefan Huegel, Digital-Chef beim Fachverlag IDG, zum Innovationsstau in Verlagen, Perspektiven von Cloud Computing – und der neuen Rolle der IT. mehr...


Die Peitsche knallt weiter

Christian Grey schlägt wieder zu: Die Autorin E.L. James hat eine neue Version des weltweiten Mega-Bestsellers „Fifty Shades of Grey“ angekündigt. Am 18. Juni soll bei Vintage Books und Penguin Random House UK das neue Werk „Grey: Fifty Shades of Grey as Told bei Christian Grey“ erscheinen. Update: In Deutschland erscheint das Buch am 21. August. mehr...

Jetzt tanzen alle Bücher …

Was bringt das neue „Literarische Quartett“? Auf „Zeit Online“ gibt der Literaturkritiker Helmut Böttiger eine pessimistische Prognose ab. Seine Kritik: Schon das Personal für die Neuauflage zeige, dass Literatur darin allenfalls eine Nebenrolle spielen werde: Im neuen „Quartett“ seien die Rollen verteilt „wie in der Muppet Show“. mehr...


Mord und Raubkunst

In „Kind 44“, der Verfilmung des ersten Teils von Tom Rob Smiths Bestseller-Trilogie, ermittelt ein Agent in der Sowjetunion der 50er in einer Mordserie an Kindern. Außerdem wird ab Donnerstag ein Raubkunstfall auf der Leinwand aufgearbeitet. mehr...

Kein Duft für die Börsenluft

Rumpeln im Hintergrund des Buchfilialisten Thalia: Die Parfümerie-Kette Douglas geht nun doch nicht an die Börse. Stattdessen steigt der Finanzinvestor CVC Capital Partners bei dem Schwesterunternehmen der Buchhandelskette ein. Das hat der bisherige Mehrheitseigentümer Advent überraschend mitgeteilt. mehr...

Hit the road, Ratgeber!

„Ratgeber sind Trend und der Trend hält an“, lautet die Botschaft, mit der die Verlage aus dem Arbeitskreis der Ratgeberverlage (AkR) auf Roadshow zum Buchhandel gehen. Als „ein wahres Umsatzvergnügen“ sollen Sortimenter die hilfreichen Bücher kennenlernen. Für die kommenden Monate sind sieben Workshops an verschiedenen Orten geplant. mehr...

Landung in Wien

Schmitt & Hahn tut den Schritt nach Österreich: Der Bahnhofsbuchhändler mit Hauptsitz in Heidelberg betreibt künftig im Joint-Venture mit dem österreichischen Pressegrossisten PVG Austria Trunk die Buchhandlungen am Wiener Flughafen. mehr...

Veto der Vermieter

Unter der drastischen Überschrift „Chaos in der Mogelpackung“ berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ von der Lage bei Lesensart und Weltbild: Während in den Filialen, die der weithin unbekannte Buchhändler Rüdiger Wenk übernommen hat, eine „katastrophale Stimmung“ herrsche, bestätigt die neu aufgestellte Weltbild Retail GmbH ihre Ankündigung, neue Filialen zu gründen.  mehr...

400 Sortimenter trommeln

Der britische Buchhändlerverband hat seine werblichen Aktivitäten unter dem Dach der aus den USA importierten Marketinginitiative IndieBound gebündelt und einen neuen Anstrich verpasst. Das gilt insbesondere für die Independent Booksellers Week, die auf Juni vorverlegt wurde und einen neuen Rekord anpeilt. mehr...

Zuerst in Deutschland

Lori Nelson Spielman war in der Belletristiksparte die erfolgreichste Debütantin des vergangenen Jahres: Mit ihrem Erstling „Morgen kommt ein neuer Himmel“ gelang der US-amerikanischen Autorin der Sprung auf Platz 3 der Jahresbestsellerliste. Jetzt  erobert ihr neue Roman „Nur einen Horizont entfernt“ die Paperbackliste. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de