(Anzeige)

(Anzeige)

Zu groß fürs Konzept

Buchhandelsfilialist Hugendubel schließt Anfang Mai seine Filiale in Bayreuth. Nach Unternehmensangaben passe die 1400-qm-Filiale nicht mehr zum neuen Filialkonzept. Die Kette setzt mittlerweile auf kleinere Flächen und konnte in der bayerischen Stadt kein geeignetes Ladenlokal finden. Hugendubel ist nicht der erste Filialist, der in Bayreuth die Segel streicht. mehr...

In neuer Position

Der Ueberreuter Verlag hat die Position der Vertriebsleitung neu geschaffen und mit Armin Kolb besetzt. Kolb tritt seinen Dienst am 1. Mai an. Die bisherige Kooperation mit dem Vertriebs-Dienstleister VBMV bleibt bestehen. mehr...


Kobo-Mutter steigt bei Ebook-Verleih ein

In  den USA ist einer der größten Branchen-Deals der vergangenen Jahre bekanntgegeben worden: Das japanische E-Commerce-Unternehmen Rakuten übernimmt nach dem kanadischen Ebook-Spezialisten Kobo (2012)  auch Overdrive. Kaufpreis: rund 410 Mio Dollar in Cash. Die Transaktion soll bis April erfolgen. mehr...

„Konfliktträchtig und krisenhaft“

Die „Welt“ berichtet über eine Studie, nach der Schulbücher die Vielfalt im Klassenzimmer nur unzureichend abbilden würden. Demnach werden Migranten oft als Opfer dargestellt. Die Studienleiter geben den Verlagen Empfehlungen für die Zukunft. mehr...

Wechsel an die Waterkant

Beim Hamburger Buchlogistoker Libri gibt es einen Wechsel auf der Kommandobrücke: Ulrich Vollmer (42, Foto) wird  am 1. Oktober kaufmännischer Leiter/CFO der Libri-Gruppe. Er übernimmt in dieser Funktion das Ruder von Michael Dettmann (64), der zum Jahresende aus Altersgründen aus dem Unternehmen ausscheidet.  mehr...

„Im großen Stil ein Vollzeitjob“

Poppy J. Anderson hat Mitte März beim Verkauf von E-Books und Taschenbüchern die Grenze von einer Million geknacht und ist die erste Amazon-Millionärin auf dem deutschen Markt. John Locke hatte die Marke 2011 in den USA als Erster geknackt. Im Interview spricht Anderson, die auch bei Rowohlt veröffentlicht, über ihre Erfahrungen als Selfpublisherin und mit Verlagen. mehr...

„Verheißung“ im Gepäck

„Unterwerfung“ wäre auch ein schöner Titel für einen Roman von Jussi Adler-Olsen gewesen, doch den hat bereits Michel Houellebecq besetzt. Beim dänischen Bestsellerlieferanten Adler-Olsen heißt das aktuelle Buch „Verheißung“. Der neue Thriller ist der sechste Band der Reihe um den Kommissar Carl Mørck, von der sich bisher alle Bände auf der SPIEGEL-Bestsellerliste platzieren konnten.  mehr...

Entwarnung für den Grenzverkehr

Österreichs Sortimentern bleibt eine verschärfte Wettbewerbssituation im Grenzverkehr zu Deutschland erspart: Die österreichische Regierung hat offiziell den Plan fallen lassen, die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes für Bücher aufzuheben. In einem jetzt vorgestellten Gesetzespaket zur Steuerreform spielen entsprechende Überlegungen keine Rolle mehr. mehr...

Bildung und Kalender

Bei den Cornelsen-Töchtern Bibliographisches Instiut (BI) und KV&H stehen personelle Änderungen in der Geschäftsführung an. Marion Winkenbach wechselt zwischen den Häusern, Olaf Carstens steigt bei BI auf und Tino Uhlemann dockt bei KV&H an. mehr...

Sprung an die Spitze

Mit ihrem neuen Krimi „Zwetschgendatschikomplott“ (dtv) ist Rita Falk (Foto: Bernd Schumacher) der Sprung von 0 auf 1 in der Belletristik-Bestsellerliste im Paperback gelungen. Sie lässt E.L. James mit „Shades of Grey. Gefährliche Liebe“ (Goldmann) hinter sich. mehr...

Wachsender Strom

Die Erlöse aus Musikstreaming-Angeboten haben in Deutschland erneut deutlich zugelegt: Mit einer Steigerung um 79% im Jahr 2014 ist das Streaming nach Einschätzung des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI) ausschlaggebend für das Wachstum des Musikmarktes. mehr...

Bargeldlos bezahlen

Einmal jährlich kommt die IT-Branche auf der weltweit größten Messe für Informationstechnik in Hannover zusammen. In diesem Jahr ist die digitale Wirtschaft unter dem Motto „d!conomy“ Schwerpunkt der Cebit (16. bis 20. März). Mit Mobile Payment ist eines der Top-Digitalthemen auch für Buchhändler interessant. mehr...

Anhaltende Negativentwicklung

Langenscheidt wird weiterhin geschrumpft und umstrukturiert. Auch der neue Gesellschafter muss seine Strategie revidieren. mehr...

Italien im Umbruch

Welche Auswirkungen könnte die Übernahme von RCS Libri durch Mondadori auf den internationalen Buchmarkt haben? In einem auf „Publishing Perspectives“ veröffentlichten Interview umreißt Berater Marcello Vena mögliche Szenarien. Er weist auf die Möglichkeit einer Aufsplittung von des Verlags hin – und listet grundlegende Unterschiede zum Penguin Random House-Deal auf. mehr...

„Menschen wollen ein Buch und keine Datei“

„Die Buch-Revolution fällt aus“, konstatiert „Handelsblatt“-Korrespondent Hans-Peter Siebenhaar mit Blick auf die aktuellen Ebook-Zahlen des Börsenvereins. Der prognostizierte Siegeszug des Ebooks finde nicht statt. Dafür gebe es gute Gründe. mehr...

„Bibliotheken könnten den Buchmarkt zerstören“

Der E-Book-Verleih in Bibliotheken könnte der Branche „ernsthaft schaden“, warnt Tim Godfray, Chef der britischen Booksellers Association (BA): Wenn es so einfach sei, ein E-Book kostenlos online auszuleihen, warum sollte man dann noch eine Buchhandlung besuchen? mehr...

Tödliche Wahrheit und ewiges Leben

Mit der dystopischen Buchtrilogie „Die Bestimmung“ ist Veronica Roth eine Bestsellerreihe mit crossmedialem Potenzial gelungen. In „Insurgent“, dem zweiten Teil der Endzeitreihe, geraten Tris und Four jetzt weiter zwischen die Fronten der fünf verfeindeten Fraktionen. mehr...

„Strategisch bessere Eigentümer“

Der Frankfurter Wissenschaftsverlag Peter Lang mit Schwerpunkten im geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereich bekommt neue Eigentümer: Im Rahmen eines Management-Buyouts wollen Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsführung das Unternehmen übernehmen. mehr...

Verheißungsvoller Start

Der dänische Autor Jussi Adler-Olsen ist mit seinem neuen Roman „Verheißung“ (dtv) die neue Nr. 1 auf der SPIEGEL-Bestsellerliste Belletristik im Hardcover und verdrängt Martin Suter mit „Montecristo“ (Diogenes). Adler-Olsen gelingt direkt der Sprung von 0 auf 1. mehr...

Warnung vor dem Zusammenbruch

„In Leipzig hat die Kritik an TTIP Hochkonjunktur“, schreibt die „Welt“. Obwohl über Kultur gar nicht verhandelt werde, sorge das Freihandelsabkommen für Aufruhr. Grund ist das Buch „Die Freihandelslüge: Warum TTIP nur den Konzernen nützt - und uns allen schadet“ von Thilo Bode. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de