Nr. 2 kommt nach San Diego

Online-Händler Amazon eröffnet eine weitere stationäre Buchhandlung und geht mit Amazon Books in die kalifornische Stadt San Diego. Das erste Geschäft hatte Amazon im November 2015 am Stammsitz in Seattle (Foto) eröffnet und Spekulationen über eine Buchkette entfacht. In Deutschland ist Berlin als Standort im Gespräch. mehr...

Reißleine beim Sorgenkind

Die US-amerikanische Buchkette Barnes & Noble zieht sich in Großbritannien aus dem E-Book-Geschäft zurück und wird damit ab Mitte März keine digitalen Inhalte mehr in Europa verkaufen. Die Digitalsparte Nook, die seit Monaten kräftig zurückgebaut wird, ist ein Sorgenkind des Filialisten. mehr...

Schlaglicht auf Schreibtischtäter

Die Preisträger des Stuttgarter Krimipreises 2016 sind ermittelt: Friedrich Ani (Foto), Patrick Brosi und Melanie Raabe werden am 21. März zum Abschluss der 7. Stuttgarter Kriminächte ausgezeichnet. Ab dem 8. März bereitet Stuttgart dem Krimi mit einem umfangreichen Programm eine breite Bühne. mehr...

Mehr Debatte als Spiritualität

Vor dem Hintergrund der Debatte über Flüchtlingskrise und Islamisierung sind religiöse Themen auf den Sachbuch-Bestsellerlisten präsent wie lange nicht mehr. Welche Impulse von den religiösen Buchverlagen ausgehen, erörtert das aktuelle buchreport.spezial „Religion & Theologie“. mehr...

Weichenstellung für den Weiterverkauf

Der (hierzulande bislang verbotene) Verkauf gebrauchter E-Books ist den meisten Verlagen ein mindestens ebenso spitzer Dorn im Auge wie der E-Book-Verleih. Amazon hat es sich offensichtlich zur Aufgabe gemacht, sie zumindest etwas zu beschwichtigen und ihnen bei seinen Plänen zum Gebraucht-E-Book-Handel entgegenzukommen. mehr...

Burger-Versammlung am Truck

Dass Callwey mit seinem neuen Küchen-Titel höhere Ambitionen verfolgt, zeigen schon der Titel „Burger Unser“ und die Aufmachung mit in Dürers betende Hände einmontiertem Fast Food. Nun haben Verlag und Autoren dem Buch auch noch eine ungewöhnliche PR-Kampagne spendiert (Foto: Daniel Esswein). mehr...

DVDs mit Schmalspur-Delle

Nachdem die DVD-Verkaufszahlen im Buchhandel im ersten Halbjahr 2015 dramatisch eingebrochen waren, hoffte die Filmindustrie noch darauf, dass ein starkes Weihnachtsgeschäft die Umsatzdelle einigermaßen glattbügelt. Deutlich besser wurde es jedoch nicht, das zeigen die Jahreszahlen, die das GfK-Konsumentenpanel im Auftrag der deutschen Filmförderanstalt (FFA) erhoben hat. mehr...

Adé Nordstraße

Goethe + Schweitzer schließt im Herbst diesen Jahres die Goethe Buchhandlung auf der Nordstraße in Düsseldorf-Pempelfort. Das Geschäft in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt wird künftig am Firmensitz in Düsseldorf-Heerdt gebündelt. mehr...

Buchumsätze im Februar im Plus

Der deutsche Buchhandel hat im Februar 2016 mehr umgesetzt als im Jahr zuvor. Dabei hat das Schaltjahr mitgeholfen: Der 29. Februar hat dem Handel einen zusätzlichen Verkaufstag beschert, der für das Umsatzplus maßgeblich war. mehr...


Grummeln im Garten

Die Titelpräsentation von Ratgebern im Sortiment entwickelt sich immer mehr zum Sorgenkind der betroffenen Verlage. Deren Geschäfte laufen trotz der insgesamt attestierten Delle gar nicht so schlecht, ist aus einer buchreport-Umfrage unter Verlagen herauszulesen, die in den Schwerpunkten Natur, Garten und Tiere unterwegs sind. mehr...

Marktführer, Regionalfilialisten, die großen Solisten...

Amazon, Thalia, Weltbild, Hugendubel – so lautet die (unveränderte) Reihenfolge der Dokumentation „Die größten Buchhandlungen“, die buchreport zum 27. Mal zusammengestellt hat. Amazons Medienumsatz im deutschsprachigen Raum wird auf 2,8 Mrd Euro geschätzt, davon 1,5 bis 1,8 Mrd Euro mit Büchern. Die in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktive Kette Thalia wird auf 960 Mio Euro taxiert. mehr...

Lektüre des Facebook-Chefs

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist bis Freitag in Berlin, um sich mit Politikern und Nutzern des sozialen Netzwerks zu unterhalten. Vor seinen Terminen ist er Donnerstagmorgen öffentlichkeitswirksam durch das Brandenburger Tor gejoggt, immerhin hatte er Anfang Januar das „Jahr des Laufens“ ausgerufen. Für die Buchbranche viel wichtiger: 2015 war sein „Jahr der Bücher“. Hier sind die 23 Titel, die Zuckerberg im vergangenen Jahr empfohlen hat. mehr...

Neueröffnungen in den USA

In den USA kommt Bewegung in den stationären Buchhandel. Filialist Barnes & Noble hat angekündigt, die Kanäle stationär und online in einem Geschäft zu verbinden. Unterdessen jubelt der Buchhändlerverband ABA über 60 neue unabhängige Sortimente. mehr...

Kommen und Gehen

Wenn Ende März das Buchhaus Stern-Verlag seine Tore schließt, wird die Düsseldorfer Friedrichstraße nicht lange ohne Buchhandlung sein. Schon im Frühjahr eröffnet die Mayersche eine Filiale nur wenige Meter entfernt. „Wir glauben an diesen Standort“, sagt Einkaufs- und Verkaufsleiterin Andrea Weiß. mehr...

Bezahlbeutel wird zur Regel

71 Kunststofftüten benutzt und entsorgt der Durchschnittsverbraucher jährlich. Aufgrund der Richtlinie der Europäischen Union, dass im Jahr 2025 jeder EU-Bürger im Schnitt nur noch 40 Plastiktüten verbrauchen soll, besteht Handlungsbedarf.  Auch Buchhändler können und wollen sich anschließen, damit die kostenlose Plastiktüte zum Auslaufmodell wird. mehr...

„Kaffee verkauft Bücher“

Der Umbau des britischen Marktführers Waterstones macht Fortschritte. Aber das Geschäftsjahr 2014/15 zeigen, dass ein buchhändlerisches Dickschiff nicht von heute auf morgen runderneuert werden kann. Das muss auch Geschäftsführer James Daunt einräumen. mehr...

Attacke auf die Post?

Der Disruptor gibt weiter Gas: Amazon verfügt in München bereits über ein Verteilzentrum, aus dem seit vergangenem Oktober geliefert wird. Jetzt will der Onliner offenbar auch Packstationen einrichten. mehr...

Zwangloser Lektüre-Tausch

Mit anderen teilen, was man selbst nicht mehr braucht: Die Share Economy hat die Buchbranche längst in Form von Bücherschränken erreicht, die den Lektüre-Tausch im öffentlichen Raum anregen. Einen besonders buchaffinen Standort haben sich die Verantwortlichen in Datteln ausgesucht. mehr...

Belletristik bleibt das Brot

Im vergangenen Jahr haben die stationäre Buchhändler laut buchreport-/Media Control-Zahlen im Schnitt 1,6% weniger umgesetzt, mit Gewinnern und Verlierern in den unterschiedlichen Warengruppen. Eine buchreport-Umfrage beleuchtet sich daraus ergebende Trends beim Sortimentsmix. mehr...

Beim Service nur befriedigend?

Stimmt der Service im Buchhandel? Nach einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität offenbaren sich Schwächen. Das privatwirtschaftliche Marktforschungsinstitut hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv insgesamt 13 große Filialunternehmen getestet. Als Testsieger glänzt die Mayersche Buchhandlung mit dem Gesamturteil „sehr gut“. mehr...



ImpressumIndie Publishingpubiz.deBuch AktuelledelweissSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de