(Anzeige)

(Anzeige)

Schweizer Sicherheitstechnik beim Versand großer Datenmengen

FTP ist zwar ein ziemlich abhörsicheres Verfahren, aber FTP-Konten einzurichten ist bei nur gelegentlichem Gebrauch ziemlich lästig. Diese Kommunikationslücke füllen Cloud-Storage-Dienste wie das bekannte WeTransfer - aber sind sie sicher? mehr...


Öffnung für den Standortbuchhandel

Die „Tolino-Allianz“ soll breiter werden. Der 2013 von großen Buchketten gestartete Ansatz, einen eigenen E-Reader zu entwickeln und zu vertreiben, könnte absehbar auch den unabhängigen Buchhandel einschließen, um den Marktanteil gegenüber dem geschlossenen Amazon-Kindle-System zu erhöhen. Die Schlüsselrolle spielt ein Großhändler. mehr...

E-Books im Holzrahmen

Bücher sichtbar machen: Die Herausforderung der Discoverability gilt für digitale Produkte in besonderem Maße. Wie E-Books in der physischen Welt aufscheinen können, hat der Börsenverein zum Thema eines Ideenwettbewerbs gemacht. Das „Forum Zukunft Arena Digital 2014“ hat viele Vorschläge gesichtet und eine Lösung belobigt, die versucht, klassisches Buchregal und Tablet-Optik zu kombinieren. mehr...

Zwischen Kids und Club

Die Frankfurter Buchmesse führt ihre Neuausrichtung auch durch neue Schwer- und Programmpunkte fort. Einen Monat vor Messebeginn hat Direktor Juergen Boos die diesjährigen Neuerungen vorgestellt: Neben dem Gastland Finnland stehen vor allem das Kinder- und Jugendbuch sowie die Themen „Discoverability“, Bildung und Buchästhetik im Mittelpunkt. mehr...

Bis zu 50% günstiger

Der Selfpublishing-Dienstleister Books on Demand (BoD) senkt die Preise: In Zukunft kann ein BoD-Taschenbuch (s/w) mit 300 Seiten im Buchhandel weniger als 10 Euro kosten, erklärt das Unternehmen. Von dem neuen Angebot erhofft es sich weiteren Auftrieb für das boomende Segment der selbstverlegten Bücher. mehr...

Die rote Liste

Seit Monaten wird über weitere Einschnitte beim Warenhauskonzern Karstadt spekuliert. Am Donnerstag soll es konkret werden: Der Aufsichtsrat will angeblich 20 bis 30 Schließungen bekanntgeben. mehr...

Brückenbauer zwischen Stationär und Digital

E-Books und E-Reader im Handel zu präsentieren – bleibt schwierig, trotz teurer Displays und hübscher Gutscheinkarten. rebookr (steht für „retail. ebook. reloaded“) will ein System zur Präsentation und zum Vertrieb digitaler Inhalte am Point of Sale entwickeln. Im buchreport-Startup-Check lässt sich Kai Wels in die Karten schauen. mehr...

Reader auf Eis

Im Zuge der wachsenden Verbreitung von Tablets auf Kosten von E-Readern und der damit verbundenen Konsolidierung auf dem E-Reader-Markt streicht nach Sony ein weiterer Hersteller die Segel in diesem Segment, zumindest vorübergehend: Trekstor, der langjährig Partner der MVB aus Hessen, wird vorerst keine neuen E-Ink-Geräte mehr entwickeln. mehr...

Umsatz ohne Preishebel

Die Nachfrage im Buchhandel hat zuletzt deutlich angezogen, im Jahresverlauf verringert sich der Rückstand laut buchreport-Umsatztrend gegenüber 2013. Doch anders als in den Vorjahren spielen Preissteigerungen als Umsatzfaktor keine Rolle. mehr...

Halle, der Hidden Bücher-Champion

Die Zahl der täglich in Deutschland ausgelieferten Pakete wächst seit Jahren synchron mit dem E-Commerce. Was in den Paketen aber drin ist und wo am meisten Sendungen in Deutschland landen, das hat jetzt eine Studie ermittelt. Die enthält für den Buchversand ein paar Überraschungen. mehr...

Nochmal lokal

Wieder jemand, der Amazon beweisen will, dass E-Commerce mit Büchern besser funktionieren kann, so scheint es zunächst. Wäre da nicht Walter Mayer, der das Projekt vorantreibt. Als Ex-Chefredakteur von „Tempo“ und „BamS“ dürfte dem Projekt des gelernten Buchhändlers zumindest mediale Aufmerksamkeit sicher sein – auch wenn der Ansatz selbst nicht ganz neu wirkt. mehr...

Riese geht ins Kleinformat

Schon vor Jahren hat Thalia-Chef Michael Busch die optimale Betriebsgröße auf 500 bis 700 qm taxiert. Jetzt soll ergänzend mit deutlich kleineren Standorten operiert werden, und zwar im Vorfeld großer Supermärkte/SB-Warenhäuser.  mehr...

Breitere Bühne für Selfpublisher

Erst hat BoD bei Skoobe angedockt, jetzt kooperiert die Libri-Schwester auch mit dem Newcomer Readfy. Autoren des Selfpublishing-Dienstleisters können ihre Titel über die Düsseldorfer Leseplattform zum Verleih anbieten. mehr...


Sag mir, wo die Kunden sind

Der Einzelhandelsverband bestätigt seine Umsatzprognose von +1,5% für 2014. Umsatztreiber ist der E-Commerce. Für den stationären Handel malt der Verband dagegen ein düsteres Bild. Hauptproblem: die rückläufige Kundenfrequenz. mehr...

Drei Männer und ein Bild

Auf der SPIEGEL-Bestsellerliste Belletristik gibt es schon wieder einen neuen Spitzenreiter. Bernhard Schlink stößt mit seinem Roman „Die Frau auf der Treppe“ nach ganz oben vor und löst „Der Circle“ von Dave Eggers ab. mehr...

Digitaldrucker suchen Ausweg aus der Nische

Die Geschichte der Maschinen, die binnen Minuten ansehnliche Bücher drucken können, ist bislang nicht von Erfolg gekrönt worden. Die Kooperation mit Barnes & Noble soll dies nun verändern. Ein anderer Partner, der den Weg der Espresso Book Machine zum Mainstream ebnen sollte, ist dagegen gerade abgesprungen. mehr...

Der letzte Meter im E-Commerce

Durchschnittlich jeder siebte Kunde geht während des Zahlungsprozesses verloren. Dies zeigt, wie kritisch der letzte Meter beim Online-Einkauf immer noch ist.In einer Umfrage möchte das ECC Köln wissen, wie Online-Händler ihren Checkout-Prozess gestalten. mehr...


Feiertag in Augsburg

Die Übernahmeverträge sind schon seit Wochen in trockenen Tüchern, doch in der Belegschaft wurde noch gezittert, ob es eine weitere Entlassungswelle geben würde. Am Freitag wurde bei einer Betriebsversammlung erklärt, dass es keine weiteren Entlassungen geben solle. mehr...

„Komm' zu uns in die Hölle, Amazon“

Medienwirksam am Vorabend der Buchmesse in São Paulo hat Amazon mit Verkauf von Printbüchern in Brasilien begonnen. Mit dem neuen Markt, steht Amazon aber nicht nur vor einem enormen Wachstumspotential, sondern auch vor einer Reihe von Eigenheiten und Schwierigkeiten, die überwunden werden müssen. mehr...

Megatrend Streaming

In fünf Jahren werden 70% der weltweiten Einkünfte aus dem Musikgeschäft aus Streamingangeboten kommen. Demgegenüber werden die Einnahmen aus dem Download-Geschäft bis dahin um 39% einbrechen. Das geht aus einer Studie des britischen Musikmarkt-Analysten Mark Mulligan hervor. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de