(Anzeige)

(Anzeige)
Buchhandel
Freitag, 16. November 2012 (09:23 Uhr)


Was Buchhandlungen von diesem Weihnachtsgeschäft erwarten

Kurzer Advent

Die Aussichten fürs buchhändlerische Weihnachtsgeschäft passen zur allgemeinen Verunsicherung der Branche: Viele Unwägbarkeiten und ein bisschen Hoffnung ziehen sich durch eine aktuelle buchreport-Umfrage im Sortimentsbuchhandel.

Der Barometerzeiger bewegt sich dabei zwischen Stagnation und „Tief“:

  • 37% erwarten Umsatzrückgänge im Vergleich zum Weihnachtsgeschäft 2011.
  • 37% rechnen mit Umsätzen auf Vorjahresniveau.
  • 26% sind optimistisch, dass mehr in die Kasse kommt.

Bei einer entsprechenden Umfrage vor einem Jahr hatten noch 37% auf bessere Geschäfte gesetzt. Dafür, dass die Erwartungen in diesem Herbst heruntergeschraubt werden, gibt es allein schon zwei technische Gründe:

  • Die Messlatte liegt wieder höher, denn das Weihnachtsgeschäft 2011 war das Beste am vergangenen Jahr, begünstigt durch einen u.a. schneebedingten Umsatzeinbruch 2010. Das heißt: Der gute Basiswert will erst einmal wieder erreicht werden.
  • Die Adventszeit endet früh, Heiligabend ist der Montag direkt nach dem 4. Advent, so dass der Einkaufsendspurt für Ergänzungsgeschenke wie Bücher diesmal sehr kurz ausfällt.
  • Hinzukommen die branchenspezifischen Einflussfaktoren: Online-Handel, E-Books und die Frage zur tatsächlichen Stärke des herbstlichen Buchangebots.

Mehr zum Thema im buchreport.express 46/2012 (hier zu bestellen)



blog comments powered by Disqus


ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de