Sarah Mirschinka

PLUS

Die unruhestiftende E-Leihe

Für viele Verlage ist die E-Book-Ausleihe der Bibliotheken ein wirtschaftlich heikles Thema. Nachdem sich 2016 die großen Publikumsverlagsgruppen mit der Divibib über Konditionen für die sogenannte Onleihe geeinigt haben, rumort es jetzt: Lässt sich mit der E-Leihe die Wertschöpfungskette sinnvoll verlängern oder wird dadurch der Verkaufsmarkt kannibalisiert? … mehr


PLUS

Den Lesestoff kreativ, passgenau und mit Leidenschaft vermarkten!

Was geht im E-Book-Markt? Sarah Mirschinka hält ein leidenschaftliches Plädoyer für ein passgenaues Digital-Marketing auf allen Kanälen. Sie erkennt ausdrücklich Kulturauftrag und Vermittlungsleistung der Bibliotheken („Onleihe“) an, aber: „Es bedarf eines Interessenausgleichs, die Politik ist gefordert!“ Aus den buchreport-Fragen entwickelt sich ein Digital-Manifest. … mehr


PLUS

Digitales Seitwärtswachstum

Der digitale Buchmarkt bleibt ein marktforscherisch schwer zu fassendes Phänomen. Das liegt auch daran, dass viele Wege zum Leser führen und nicht alles ein Geschäft ist. … mehr



Den Leser im Fokus

Dotbooks, der im Februar 2012 von Beate Kuckertz gegründete E-Book-Verlag aus München, stockt personell auf: Seit April verantwortet Timothy Sonderhüsken als Programmleiter das Lektorat. Wie Verlegerin … mehr