rhomberg

Andrew Rhomberg: »Belletristische Inhalte nicht anrühren«

Andrew Rhomberg: »Belletristische Inhalte nicht anrühren«

Der Buchleser ist für die Verlage weitestgehend eine black box. Neue Angebote ermöglichen jetzt aber Einblick in das Leseverhalten. Andrew Rhomberg, Gründer des britischen Analytics-Anbieters Jellybooks, spricht im Interview über das Bauchgefühl von Verlegern und wieso die Belletristik eine „heilige Kuh“ ist. … mehr


Der Billy Beane der Buchwelt

Der Billy Beane der Buchwelt

Als den „Billy Beane der Buchwelt“ porträtiert die „New York Times“ Andrew Rhomberg, den Gründer des britischen Analytics-Anbieters Jellybooks, der für Buchverlage Nutzerdaten von E-Book-Lesern auswertet. Der Vergleich ist für … mehr


Mehr als Kribbeln im Bauch

Buchverlage und Daten – eher schwierig, diese Erfahrung haben viele Unternehmen in den vergangenen Jahren gemacht, die sich auf Auswertungen größerer Datenmengen aus welcher Quelle … mehr