pubiz

PLUS

Verschwimmende Grenzen

Im Marketingmix der Verlage gehört der Einsatz von Social Media mittlerweile zum Standard: Neue Titel und Autoren werden etwa auf Facebook, Twitter oder Instagram inszeniert, … mehr


Tipps für den Umgang mit Hatern und Trollen

Unqualifizierte Kommentare unter der Gürtellinie statt konstruktive Diskussion: Für Redaktionen ist der Dialog mit den Usern im Netz oftmals frustrierend. Ein 10-Punkte-Plan gegen Hassrede im Netz gibt Tipps für die Moderationsarbeit. … mehr


PLUS

Schwund der Pressevielfalt

Die Pressekonzentration in Deutschland hat seit 2016 rasant zugelegt: Die zehn auflagenstärksten Zeitungsverlagsgruppen haben ihren Marktanteil in den vergangenen zwei Jahren um 1,8 Prozentpunkte erhöht, … mehr


Wachstum fast nur noch digital

In der globalen Medienindustrie zeichnet sich zunehmend eine Verschiebung der Geschäftsmodelle ab: Erstmals haben die digitalen Umsätze der Branche die analogen übertroffen, analysiert die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers in ihrer Zukunftsstudie „Global Entertainment and Media Outlook“. … mehr


»Lügenpresse«-Hysterie ebbt ab, Irritation bleibt

Wahlerfolge von Populisten, Verbreitung von Verschwörungstheorien und ein US-Präsident, der ständig „Fake News“ ruft – die Qualität von Nachrichtenmedien ist in den vergangenen Jahren in den Fokus einer öffentlichen Debatte gerückt. Nach den schrillen „Lügenpresse“-Tönen der Anfangszeit versachliche sich die Debatte jetzt wieder, berichten Sozialforscher. … mehr


WhatsApp-Version für den Mittelstand

WhatsApp ist ein naheliegender Kanal für die B2C-Kommunikation, den auch einige Verlage wie zum Beispiel Hanser und Carlsen nutzen. WhatsApp selbst befeuert diesen Kurs – mit einer speziellen Business-Lösung des Messengers. … mehr


Ärger um Grosso-Konditionen

Das Bundeskartellamt soll den Grosso-Streit beenden: Der Arbeitskreis Mittelständischer Verlage wirft einer Allianz aus 7 Großverlagen und dem Bundesverband Presse-Grosso vor, dass die von ihnen geschlossene Handelsvereinbarung „teilweise existenzielle Benachteiligungen“ für kleine und mittlere Verlage mit sich bringt. … mehr


Auf Kosten des Lesebudgets

Während die Zahl der Buchkäufer in Deutschland zwischen 2012 und 2016 um 6 Mio gesunken ist (–16,5%), erweist sich die klassische Fernsehnutzung im langfristigen Vergleich … mehr


Nutzer in der Werbehoheit

Werbeblocker dürfen genutzt werden, um bestimmte Werbeinhalte auf Internetseiten auszublenden. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) im Revisionsverfahren um den Einsatz des verbreiteten Werbeblockers AdBlock Plus … mehr


Halbgarer Datenschutz

Dass Facebook zunächst nicht wusste, welche Daten an die Analysefirma Cambridge Analytica geflossen waren, sorgte inmitten des Datenskandals für zusätzliches Unverständnis. Dass einige Unternehmen gegenwärtig kaum besser auf Datenpannen reagieren könnten, zeigt eine aktuelle Umfrage des Verbands der Internetwirtschaft Eco. … mehr