Johanna Wanka

PLUS

Digitalpakt mit Fragezeichen

Als „Farce“ bezeichnet Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), die Hängepartie um die von Bildungsministerin Johanna Wanka ausgerufene „Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft“. Die angekündigten Milliardeninvestitionen in Schulen sind noch in der Warteschleife. … mehr



PLUS

Rechnung ohne Lehrer

Im Oktober hat Bildungsministerin Johanna Wanka die „Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft“ ausgerufen. 5 Mrd Euro sollen in die Ausstattung der Schulen mit technischer Hardware und WLAN gesteckt werden. Im Gegenzug sollen die Länder ihre Lehrer fortbilden und Unterrichtskonzepte entwickeln. Doch der angestrebte Digitalpakt gerät ins Wanken. … mehr


PLUS

BMBF startet digitale Offensive in Schulen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung will Schulen mit dem „DigitalPakt#D“ flächendeckend in die Lage versetzen, digitale Bildung zu vermitteln. Damit würde die bisher weitgehend von der Schulpraxis entfernte Diskussion über Nutzen und Gefahren des digital gestützten Lernens in den Schulalltag gehoben. … mehr


PLUS

Wissenschaft für alle

Kurz vor dem Ende der Legislaturperiode will das Bildungsministerium ein Ausrufezeichen hinter das Thema Open Access setzen. Damit erhöht das BMBF den politischen Druck auf die Verlage, zielt aus Sicht des Börsenvereins aber an der Realität vorbei. Auch die Verlage schütteln den Kopf. … mehr


»Open Access muss nicht zum Nachteil der Verlage sein«

»Open Access muss nicht zum Nachteil der Verlage sein«

Das Bundesbildungsministerium macht Dampf bei Open Access: Heute hat das Ministerium ein Strategiepapier zum Thema vorgestellt. Open Access wird zum Standard der Projektförderung. Damit erhöht Bildungsministerin Johanna Wanka (Foto) auch den Druck auf die Verlage. … mehr