buchreport.spezial 02/2017

PLUS

Treue Stammkunden, wenig Laufkundschaft

Wie wirtschaften christliche Buchhändler in ostdeutschen Kleinstädten? Nur mit nichtkonfessionellem Rechnungsgeschäft läuft es wirklich rund. Wer eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen früher italienischer Tafelbilder bewundern … mehr



PLUS

Tradition wird fortgesetzt

Das Evangelische Medienhaus Leipzig hat die traditionsreiche Dresdner Buchhandlung C.L. Ungelenk Nachf. (gegründet 1887) an die Alpha-Kette (Gießen) verkauft, Deutschlands größten christlichen Buchfilialisten (14 eigene … mehr


PLUS

Luther, Papst und Pfarreralltag

Das Lutherjahr weist über den klassischen Religionsmarkt hinaus. Die Katholiken liefern neben Päpstlichem Erfahrungen des Bodenpersonals. In „Himmel, Herrgot, Sakrament“ schreibt der katholische Münchner Pfarrer … mehr





PLUS

Blickfang aus der Erzabtei

Die Erzabtei Beuron pflegt mit ihrem Kunstkalender einen Longseller. Kunst, Katzen, Küche – bei Kalendern sind das Dauerbrennerthemen, die synonym für massenmarkttaugliche Schnelldreher stehen. In … mehr


PLUS

Christen wählen zwischen Lutherrose und Ölzweig

Mit den revidierten Ausgaben von Lutherbibel (Deutsche Bibelgesellschaft – DBG) und Einheitsübersetzung (Katholisches Bibelwerk) bekommen die Christen in Deutschland nach längerer Zeit wieder eine Überarbeitung ihres zentralen Glaubenstextes – und der religiöse Buchmarkt einen wichtigen Umsatzgaranten.

… mehr