buchreport.express 33/2016

PLUS

Das Füllhorn des Herbstes

Aus 200 eingereichten Titeln hat die siebenköpfige Jury 20 Romane für die Longlist des Deutschen Buchpreises ausgesiebt. Die von der Präsenz her beste Ausgangsposition für … mehr



PLUS

Englischer Akzent

Der Bestseller-Zauber ist nicht verflogen: Die englischsprachige Originalausgabe „Harry Potter and the Cursed Child. Parts one and two“ setzt einen deutlichen Akzent im konjunkturell bislang … mehr


PLUS

»Eine schlimme Entwicklung«

Die Westermann-Gruppe hat das verlagsübergreifende Bildungsmedien-Portal Lernando gestartet. An Sortimentern geht damit das Schulbuchgeschäft vorbei. Buchhändler Klaus Kowalke im Interview.  Westermann wirbt damit, dass Kunden … mehr


PLUS

Empfohlen von Jan Koneffke

Der in Darmstadt geborene Schriftsteller Jan Koneffke erhält in diesem Jahr den mit 15.000 Euro dotierten Uwe-Johnson-Preis für seinen Roman „Ein Sonntagskind“ (Galiani Berlin). Koneffke … mehr


PLUS

Doppelter Auftaktsieg

Der List Verlag sorgt im Doppelpack für frische Verkaufsimpulse: „Bühlerhöhe“ von Brigitte Glaser und „10 Jahre Freiheit“ von Natascha Kampusch haben zwar thematisch wenig gemeinsam, … mehr


PLUS

Hohe Erwartungen

In Deutschland führt Peter Wohlleben mit seinen beiden Naturbüchern „Das geheime Leben der Bäume“ und „Das Seelenleben der Tiere“ die SPIEGEL-Bestsellerliste an, jetzt steht der … mehr


PLUS

Breites Themenspektrum

Die Zeit der Krisenbücher ist nach Einschätzung des „Handelsblatts“ vorbei. Diese Entwicklung spiegelt sich auf der Shortlist des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises wider, den das Wirtschaftsblatt mit … mehr


PLUS

Bewegung im Buchgeschäft

Der Interaktive Handel (Versandhandel und E-Commerce) legt den aktuellen BEVH-Zahlen zufolge weiter zu. Die gesamte Branche wuchs im 2. Quartal 2016 um 12%. Auch beim … mehr


PLUS

Maßanzug passte nicht

Die Nachricht schlug am Dienstagabend ein wie eine Bombe: Nach nur 12 Monaten trennt sich Barnes & Noble mit sofortiger Wirkung von seinem CEO Ron … mehr