Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen

PLUS

Im Kampf um junge Leser

Dynamik und Druck liegen im Kinder- und Jugendbuch dicht beieinander. Während Neugründungen und Programmdebüts von der großen Zuversicht in die Warengruppe zeugen, wird in den hier etablierten Verlagen an Strategien gearbeitet, die das Geschäft langfristig absichern sollen. „Das Mediennutzungsverhalten der jungen Zielgruppen ändert sich mit atemberaubendem Tempo. Wir können nicht so weitermachen wie bisher“, bringt Renate Reichstein, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj), die Stimmung in vielen Verlagen auf den Punkt.

… mehr


PLUS

Reger Rechtehandel auf der Kinderbuchmesse Bologna

Wie entwickelt sich das Kernsegment Kinder- und Jugendbuch? Ein wichtiger Gradmesser dafür ist die internationale Kinderbuchmesse Bologna. Gute Geschäfte, positive Stimmung: Der Trip nach Italien hat viele Verlage beflügelt.

… mehr


Börsenverein diskutiert mit der avj über Leistungsschutzrecht

Kommt ein Leistungsschutzrecht für Buchverlage? Die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) fordert vom Börsenverein, sich dafür einzusetzen. Forciert wurde ein Verlegerrecht vom Verband bislang nicht. Jetzt soll das Thema in einer Strategiesitzung mit der avj diskutiert werden. … mehr