Überspringbare Werbung: Youtube – Erfolg mit TrueView-Anzeigen

Auch Werbeformate können Geburtstag haben: Youtubes TrueView wird heute fünf Jahre alt. Das InStream-Anzeigenformat wurde von Google im Jahr 2010 eingeführt, es erscheint als Pre-Roll vor dem eigentlichen Clip, kann aber vom User übersprungen werden.

Für den Werbekunden fallen nur Kosten an, wenn sich ein Nutzer die Anzeige tatsächlich ansieht. Heute sind laut Google 85 Prozent aller Video-Anzeigen auf Youtube TrueView-Anzeigen. Eine aktuelle Analyse des Konzerns zeigt nun, welche Elemente der Werbevideos bei den Usern zu einer höheren ViewThroughRate (VTR) führen.

Zum Artikel auf Opens external link in new windowInternetworld.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Überspringbare Werbung: Youtube – Erfolg mit TrueView-Anzeigen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*