E-Book-Bestseller

Nachlassende Digital-Dynamik

Der Juli hat dem E-Book-Geschäft keine neuerlichen zweistelligen Zuwächse beschert: In dem hier betrachteten Markt von E-Books ab 3 Euro … mehr



E-Reading-Erfahrung im Corona-Lockdown zeigt Wirkung

Die E-Book-Downloads waren während des Corona-Lockdowns mächtig nach oben geschossen. Gegenüber diesen Ausschlägen gingen die Zahlen im Mai zwar wieder deutlich zurück, aber der Digitalmarkt scheint durchaus von den vermehrten E-Reading-Erfahrungen dieses Corona-Frühjahrs zu profitieren. … mehr





Viel Bewegung hinter der »Sonnenschwester«

Wie lief das E-Book-Geschäft der buchhändlerischen Plattformen im Januar? An der Spitze der Monatsbestsellerliste stehen gefragte Novitäten bekannter Reihen, an denen auch preisaktions-gepushte Titel nicht vorbeikommen. … mehr



Diverse Preisaktionen sorgen für Dynamik

Anders als beim Verkauf physischer Bücher fällt die umsatzstärkste Zeit von E-Books in den Buchhandels-Shops nicht in die Wochen vor Weihnachten, sondern in die Tage danach. Diesen Effekt haben sich die Digitalteams von Heyne und Droemer zunutze gemacht. … mehr


Kaum Bestsellerimpulse im November

Das E-Book-Geschäft der buchhändlerischen Vertriebswege hat sich im November unauffällig entwickelt. Auf der monatlichen E-Book-Bestsellerliste von buchreport auf Basis der Media Control-Daten finden sich unter den 20 meistverkauften Titeln nur 8 Neu- und Wiedereinsteiger. … mehr