buchreport.magazin 07-08/2018


Die Buchhandlung ist eine Kommunikationsstätte

Die Buchhandlung ist eine Kommunikationsstätte

Athesia-Geschäftsführer Jürgen Horbach schätzt BuchLandung von Karen Lambertz-Zalitatsch: „Die Buchhändlerinnen verkaufen, was sie selbst gern weitergäben. Inhaltlich Dürftiges sucht man vergeblich, die Beratung zwingt aber niemandem etwas auf, mit Freundlichkeit wird Qualität angeboten und verkauft.“ … mehr


Persönliche Einblicke ins Leben der Promis

Persönliche Einblicke ins Leben der Promis

Das Privatleben bekannter Personen fasziniert viele Menschen. In Verlagsprogrammen sind (Auto-)Biografien von Promis daher Standard. Der Thementisch gibt einen Überblick über die Titel im Herbstprogramm. … mehr





»Wir schaffen keine Nähe mehr zum Buch«

»Wir schaffen keine Nähe mehr zum Buch«

Die Medienkonkurrenz ist in aller Munde, das Buch lebt im Schatten: Readbox-CEO Ralf Biesemeier bescheinigt der Branche ein Imageproblem. Er fordert mehr Mut, Marketingkompetenz und die konsequente Ausrichtung am Kunden. … mehr


Schärfe und Kontur für das Marken-Trittsiegel

Schärfe und Kontur für das Marken-Trittsiegel

Der Ratgeberspezialist Gräfe und Unzer hat viel Marktanteil verloren. Ulrich Ehrlenspiel soll den Verlag zur alten Stärke zurückführen. Der Rückkehrer spricht im Interview über den Change-Prozess und die Ratgeber der Zukunft. … mehr


»Dank MeToo könnte sich etwas ändern«

»Dank MeToo könnte sich etwas ändern«

Im Herbst 2017 wurde in Hollywood der Hashtag #metoo geprägt. Er steht für eine neue Debatte um Missbrauch und Benachteiligung von Frauen. Deutsche Verlage bedienen das Thema (nicht nur) mit passenden Streitschriften. … mehr


Kosmos: Sterne und Leser immer genau im Blick

Kosmos: Sterne und Leser immer genau im Blick

Zum Sachbuch gehören auch Satelliten zum Thema Astronomie. Bei den Orientierungshilfen für den Sternenhimmel liegt Kosmos an der Spitze. Sven Melchert (Foto), der »Starman« in Stuttgart, ist eng mit der Zielgruppe vernetzt. … mehr