buchreport.express 37/2017

Danielle Steel bleibt weiter Spitze

Es gibt Autoren, von denen können die Leser auch nach Jahrzehnten nicht genug bekommen. Danielle Steel gehört dazu. Sie hat 45 Jahre nach ihrem ersten Buch in den USA immer noch so viele Fans, dass ihr neuer Roman auf Anhieb hoch im Ranking eingestiegen ist. … mehr



Gabriel Tallent erfüllt die Erwartungen

Seit Monaten machte in der britischen Buchbranche und den Medien die Runde, dass die HarperCollins-Tochter Fourth Estate mit „My Absolute Darling“ einen Hochkaräter an der Hand hat. Jetzt ist der Debütroman des Amerikaners Gabriel Tallent erschienen. … mehr


Albin Michel schickt Topautoren ins Rennen

Nachdem in der Vorwoche bereits Amélie Nothomb für ihren Hausverlag Albin Michel Platz 1 der französischen Belletristik-Bestsellerliste gesichert hat, legt der Verlag jetzt mit weiteren Spitzentiteln nach. … mehr


Kühnes Denken verbindet

Jurymitglied Christian Dunker, Buchhändler in der Berliner Autorenbuchhandlung, zeigte sich im buchreport-Gespräch „sehr zufrieden“ mit der Shortlist des Deutschen Buchpreises … mehr



Votum für die Vier-Felder-Liste

Einige Ratgeberbereiche spüren eine rückläufige Nachfrage. Impulse für den Verkauf könnte eine eigenen Bestsellerliste setzen. buchreport hat ein Konzept zur Diskussion gestellt. Die Resonanz im Handel ist positiv. Deutlich wird aber auch: Das Thema ist komplex. … mehr


Personalien der Woche

Saskia Schmidt (28) arbeitet seit August als Redakteurin im Programmbereich Kinderbuch des Lingen Verlags. Sie hat zuvor ein Volontariat im … mehr


Hochpreisig an die Spitze

Mehr als die Hälfte der 20 meistverkauften E-Book-Titel auf buchhändlerischen Plattformen haben sich im August neu im Ranking platzieren können. Welche Rolle die Preiskalkulation dabei spielt, bleibt offen. … mehr


Bücherschau im Spagat

Bücherschau im Spagat

Die Balance zu finden zwischen Publikumsevent und Fachmesse ist für die Frankfurter Buchmesse eine alljährliche Herausforderung. Auch 2017 steht wieder der Spagat an: Einerseits mit neuen Formaten und aufgebohrtem Konferenzprogramm für die Fachbesucher, andererseits mit Lesefestival und Autoren-Prominenz für ein breites Publikum. … mehr