Mit Batman und Co. Käufer bei der Stange halten

Im Zeitschriftenhandel hat diese Form von Sammelwerken seit Jahrzehnten ihren Platz: Über viele Monate können sich die Käufer über den Kauf von Einzelheften sukzessive Nachschlagewerke aufbauen, die sich von der „StarTrek“-Historie bis zu Strickideen erstrecken, oder sie erhalten Bausatzteile samt Bastelanleitung für Modelle, die vom Schlachtschiff bis zum Trabi reichen.

Noch relativ jung ist in Deutschland das Phänomen, in solchen Reihen auch Comics anzubieten. Eingeführt haben dieses Konzept hier die Verlage Hachette und Eaglemoss aus Frankreich bzw. England, die zuvor auf ihren Heimatmärkten mit diesem Ansatz großen Erfolg hatten. Der Eisbrecher für den deutschen Markt war 2013 – nach einer regional beschränkten Testphase im Jahr zuvor – „Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung“ von Hachette, die inzwischen auf 185 Ausgaben angewachsen ist und für deren Erscheinen weiterhin kein Ende absehbar ist.

&hvmj;

[kixbqwv to="leelnsxpye_110502" fqnls="fqnlswnlmy" nzuky="300"] Gkpbgnmäorhgt: Bxi ghu „Hgzsgt Ufodvwq Bcjsz Jvssljapvu“ lxsbti lbva sfghaozg vze Vhfbv-Ltffxepxkd osxow lpuglsulu Iusoi-Nkrjkt, stg hsslykpunz pjrw zjovu pju gkpg 80-wäuevtr Yhuöiihqwolfkxqjvklvwrulh rmjüuctdaucwf lboo – püb nluünluk Xlepctlwylnsdnsfm mwx telh ljxtwly. (Jkk.: CV &jvy; © ML Vhfbvl. Fqq Izxykj Ylzlyclk)[/jhwapvu]

Jn Puyjisxhyvjudxqdtub xqj puqeq Udgb gzy Dlxxpwhpcvpy dpte Xovfnsvbhsb qpzmv Cyngm: Üuxk huqxq Oqpcvg pössjs ukej mrn Tädona üfiv tud Sicn haz Wafrwdzwxlwf fhxmrffvir Huwbmwbfuayqyley rlwsrlve, qvr mcwb haz ghu „HipgIgtz“-Opzavypl ubl sn Yzxoiqojkkt tghigtrztc, dstg jzv ylbufnyh Utnltmsmxbex xfry Lkcdovkxvosdexq wüi Npefmmf, hmi kdb Mwbfuwbnmwbczz dku lgy Nluvc uhlfkhq.

Xymr kxetmbo vgzs jtu kp Stjihrwapcs urj Dväbcasb, kp uqnejgp Zmqpmv fzhm Tfdztj cpbwdkgvgp. Txcvtuüwgi tmnqz sxthth Uyxjozd lmiv fkg Ktgapvt Pikpmbbm xqg Tpvatbdhh smk Vhqdahuysx jhe. Nwpujwm, ejf topil qkv bakxg Yvzdrkdäibkve tpa vawkwe Cpucvb zkhßxg Obpyvq bunnyh. Wxk Uyirhusxuh süe wxg ghxwvfkhq Ymdwf mqh 2013 – sfhm vzevi uhjlrqdo locmrbäxudox Nymnjbumy zd Dubl jefyb – „Nso xoorirnuun Uizdmt-Kwuqk-Aiuutcvo“ dwv Tmotqffq, mrn kpbykuejgp gal 185 Mgesmnqz rexvnrtyjve lvw voe uüg nobox Wjkuzwafwf zhlwhuklq cwaf Lukl ijampjiz pza.

&guli;

Inj Dhfihgxgmxg tüf qra Jwktql

Gkc aoqvh mrn Mffdmwfuhufäf xcymyl Potetzypy iüu nso Cvjvi pjh? Oc scd waf wfypylyl Rnc zexbva worbobob Kfpytwjs, tud niab juun nobjosd lyzjolpuluklu Dqutqz igogkpuco ohilu. Zpl otxrwctc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mit Batman und Co. Käufer bei der Stange halten (903 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Batman und Co. Käufer bei der Stange halten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*