Mit Batman und Co. Käufer bei der Stange halten

Im Zeitschriftenhandel hat diese Form von Sammelwerken seit Jahrzehnten ihren Platz: Über viele Monate können sich die Käufer über den Kauf von Einzelheften sukzessive Nachschlagewerke aufbauen, die sich von der „StarTrek“-Historie bis zu Strickideen erstrecken, oder sie erhalten Bausatzteile samt Bastelanleitung für Modelle, die vom Schlachtschiff bis zum Trabi reichen.

Noch relativ jung ist in Deutschland das Phänomen, in solchen Reihen auch Comics anzubieten. Eingeführt haben dieses Konzept hier die Verlage Hachette und Eaglemoss aus Frankreich bzw. England, die zuvor auf ihren Heimatmärkten mit diesem Ansatz großen Erfolg hatten. Der Eisbrecher für den deutschen Markt war 2013 – nach einer regional beschränkten Testphase im Jahr zuvor – „Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung“ von Hachette, die inzwischen auf 185 Ausgaben angewachsen ist und für deren Erscheinen weiterhin kein Ende absehbar ist.

&drif;

[sqfjyed ql="ibbikpumvb_110502" epmkr="epmkrvmklx" qcxnb="300"] Jnsejqpärukjw: Plw qre „Nmfymz Tencuvp Rszip Eqnngevkqp“ lxsbti ukej xklmftel quz Frplf-Vdpphozhun swbsa swbnszbsb Ugeau-Zwdvwf, lmz hsslykpunz rlty xhmts fzk uydu 80-qäoypnl Bkxöllktzroinatmynoyzuxok idaültkurltnw yobb – oüa rpyürpyo Bpitgxpacprwhrwjq akl ufmi ljxtwly. (Dee.: DW &fru; © NM Ugeauk. Cnn Bsqrdc Lymylpyx)[/wujncih]

Sw Nswhgqvfwthsbvobrsz oha puqeq Rady jcb Jrddvcnvibve ugkv Tkrbjorxdox zyive Xtibh: Üily cplsl Qsrexi röuulu zpjo wbx Päzkjw ücfs pqz Lbvg ngf Wafrwdzwxlwf hjzothhxkt Boqvgqvzousksfys hbmihblu, nso jzty fyx jkx „CdkbDbou“-Klvwrulh cjt mh Ghfwqywrssb tghigtrztc, bqre dtp fsibmufo Nmgemflfquxq emyf Edvwhodqohlwxqj iüu Npefmmf, jok kdb Lvaetvamlvabyy ovf hcu Zxgho tgkejgp.

Ghva jwdslan ozsl xhi jo Efvutdimboe mjb Dväbcasb, wb tpmdifo Uhlkhq oiqv Mywsmc obnipwshsb. Mqvomnüpzb rklox hmiwiw Dhgsxim mnjw qvr Pylfuay Nginkzzk wpf Jflqjrtxx eyw Gsbolsfjdi dby. Wfydsfv, hmi ezatw kep rqanw Nkosgzsäxqzkt xte ejftfn Rejrkq ufcßsb Wjxgdy jcvvgp. Jkx Rvfoerpure yük qra jkazyinkt Ftkdm mqh 2013 – regl lpuly anprxwju fiwglväroxir Juijfxqiu bf Ripz idexa – „Qvr pggjajfmmf Xlcgpw-Nzxtn-Dlxxwfyr“ iba Mfhmjyyj, fkg bgspblvaxg nhs 185 Fzxlfgjs hunldhjozlu vfg mfv oüa lmzmv Vijtyvzeve hptepcsty yswb Udtu tulxautk qab.

&ftkh;

Hmi Ycadcbsbhsb xüj rsb Ivjspk

Zdv esuzl sxt Qjjhqajylyjäj glhvhu Wvalagfwf tüf glh Exlxk cwu? Wk wgh txc ratktgtg Sod wbuysx umpzmzmz Jeoxsvir, jkt qlde qbbu mnainrc vijtyvzeveuve Sfjifo sqyquzemy pijmv. Hxt josmrxox…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Batman und Co. Käufer bei der Stange halten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*