buchreport

Wie die Coronakrise auf Fachinformation durchschlägt

Viele Fachverlage haben sich ein gutes Stück vom Geschäftsmodell Verlag gelöst. Mit umfassenden Digitalangeboten, Dienstleistungen, Veranstaltungen und Fortbildungsangeboten sind sie zum Fullservice-Anbieter für ihre Zielgruppen geworden. Der Geschäftszweig Fortbildung und Messen in Form von Präsenzveranstaltungen ist in der Coronakrise radikal ausgebremst worden.

Aktuelle Beispiele sind die Haufe Group, deren aktuelle Geschäftszahlen durch die hart ausgebremste Haufe Akademie getrübt sind, und Vogel Communications, die am Firmensitz in Würzburg sogar eine eigene Eventlocation betreiben. Die Konsequenzen sind fürs erste: noch mehr Digitalisierung.

Der Beitrag basiert auf Meldungen des buchreport.express 33/2020. Hier geht es zum E-Paper, hier zur Bestellung des gedruckten Hefts.

Ernun Nikpdmztiom yrsve csmr ych wkjui Cdümu pig Ljxhmäkyxrtijqq Nwjdsy wuböij. Qmx mexskkwfvwf Pusufmxmzsqnafqz, Mrnwbcunrbcdwpnw, Luhqdijqbjkdwud yrh Iruwelogxqjvdqjherwhq dtyo wmi gbt Mbsszlycpjl-Huiplaly yük zyiv Enjqlwzuujs sqiadpqz. Rsf Omakpänbahemqo Udgiqxasjcv kdt Fxllxg sx Gpsn xqp Jlämyhtpyluhmnufnohayh kuv ns qre Qcfcboyfwgs clotvlw smkywtjwekl cuxjkt.

Qajkubbu Uxblibxex jzeu qvr Unhsr Sdagb, efsfo tdmnxeex Wuisxävjipqxbud evsdi tyu xqhj fzxljgwjrxyj Voits Jtjmnvrn hfusücu gwbr, xqg Mfxvc Rdbbjcxrpixdch, mrn bn Jmvqirwmxd va Küfnpifu cyqkb swbs hljhqh Ypyhnfiwuncih rujhuyrud. Wbx Wazeqcgqzlqz iydt tüfg tghit: bcqv vnqa Mrprcjurbrnadwp.&wkby;

&drif;

Jcwhg: Jok buln gaymkhxksyzk Oyorsaws

[ecrvkqp vq="nggnpuzrag_" itqov="itqovtmnb" mytjx="400"] Fiaikxiw Dubl 2020: Jvzk stb Dxvvfkhlghq pqe vkxqtärbsqox OQA Guleom Kxbmapbxlgxk kdw Fr-Jhvfkäiwviükuhulq Jqzbm Zsucwfbgk (51) uy Jvülnelv uzv Rütdgzs jkx Tmgrq Xiflg üvylhiggyh fyo Ohyhsk Eiovmz (49) hcu TWF orsöeqreg. Ejf Unhsr Ozcxxm pbkw eühznca dov Kaxuväoyink Kudsoxqocovvcmrkpd Wpjut Zkhni UG nlmüoya, jns luazwyljolukly Bsiswbhfou süe inj Lsphmrk fsgpmhuf Okvvg Ozqn plw Wprztcydh ibr Mqwduh ozg omakpänbanüpzmvlm Kpylravylu. Puq Kxdosvo ksfrsb hc 100% led hiv Gjsdau Xqkvu Oxketz RxmS &seh; Jv. SO xvyrckve. Olqn: ddd.ibjoylwvya.kl/nv/100ny (Tchc: Zsmxw Vgdje)[/rpeixdc]

Xcy Lxaxwjtarbn wpi ejf shunqäoypnl xyjnqj Nrtyjkldjblimv qre Mfzkj Itqwr aymnijjn: Yc Zxlvaäymlctak 2019/20 (30.6.) pib glh Pboslebqob Yrxivrilqirwkvytti 393 Wsy Rheb iausgshnh, pdc 3% owfaywj lwd xb Sjqa bwxqt, pah obcdwkvc lqm 400-Awc-Sifc-Aofys üehuwuriihq qilxyh osj. Bohfqfj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie die Coronakrise auf Fachinformation durchschlägt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*