Monatspass
PLUS

»Harte Realität – ja, aber keine explizite Gewalt«

Bei Kinderkrimis prägen Reihen das Bild, im Jugendbuch sind es Einzeltitel. Auch Klassiker werden neu entdeckt oder auf jüngere Leser zugeschnitten.

Von erzählenden Kinder- und Jugendbüchern werden allein 30% im November und Dezember verkauft. Spannung hat auch für den weihnachtlichen Gabentisch nach wie vor Konjunktur.

In Berührung mit Kriminalliteratur kommen Heranwachsende seit eh und je meist über eine Kinderkrimi-Reihe: Seit den 50er-Jahre…


Das Weihnachtsgeschäft ist Hochzeit fürs Kinder- und Jugendbuch: Von erzählenden Kinder- und Jugendbüchern werden allein 30% im November und Dezember verkauft. Spannung hat auch für den weihnachtlichen Gabentisch nach wie vor Konjunktur.

50 Jahre, 200 Bände: Der Autor André Marx liest auf der Frankfurter Buchmesse aus seinem „Die drei ???“-Roman „Feuriges Auge“, der 200. Jubiläumsband der Reihe, von der zurzeit 54 Bücher inklusive Sonderbände lieferbar sind (als E-Books sind sämtliche Teile erhältlich). Marx schreibt bereits seit 1997 für die Reihe, er ist einer von zurzeit 8 Autoren. (Foto: Kosmos)


In Berührung mit Kriminalliteratur kommen Heranwachsende seit eh und je meist über eine Kinderkrimi-Reihe: Seit den 50er-Jahren sind das vor allem Enid Blytons „Fünf Freunde“, ab den späten 60er-Jahren stießen „Die drei ???“ von Erfinder Robert Arthur (unter Schirmherrschaft von Alfred Hitchcock) hinzu und 10 Jahre später folgte die Jugendbande „TKKG“ von Stefan Wolf. Die beiden letztgenannten Reihen gelten als die kommerziell erfolgreichsten Serien ihres Genres, einschließlich großer Hörspielpopularität.
Mittlerweile sind zahlreiche weitere Krimireihen für Kinder hinzugekommen, zudem gibt es ein wachsendes Angebot an Einzeltiteln, also in sich abgeschlossene Kriminalromane und Thriller – oft mit einem aktuellen Thema als Hintergrund –, die sich eher an Jugendliche richten. Konstanten auf de…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
»Harte Realität – ja, aber keine explizite Gewalt«

(2274 Wörter)

4,50
EUR

Monatspass zum Sonderpreis
Aktion zum Weltspartag: Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Harte Realität – ja, aber keine explizite Gewalt«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Riley, Lucinda
Goldmann
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Link, Charlotte
Blanvalet
5
Kutscher, Volker
Piper
12.11.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  2. 14. November - 2. Dezember

    Münchner Bücherschau

  3. 19. November

    Geschwister-Scholl Preis

  4. 19. November

    buch aktuell 4*2018

  5. 20. November - 22. November

    32. Medientage München