»Früher wurde freier erzählt, ohne Scheuklappen oder Schablonen«

Die „Leipziger Volkszeitung“  hat mit Monika Osberghaus über den Kinderbuchmarkt gesprochen. Die Leiterin des Klett Kinderbuchverlags registriert „ungute“ Entwicklungen: Einen Trend zu mehr „Prinzessinnen-Büchern“  im Mainstreammarkt und eine politische Korrektheit, die dazu führe, dass Kinderbuch-Klassiker umgeschrieben würden.

Den „harmlosen Glitzerbüchern“ habe sie etwas entgegensetzen wollen, als sie vor zehn Jahren als Redakteurin der „FAZ“ in die Verlagsbranche wechselte: „Puren Realismus – auch schlimme Themen, die Angst machen – aus der Lebenswelt der Kinder.” Das Konzept sei aufgegangen: „Unsere Bücher fehlten offensichtlich am Markt.“ 

Osberghaus, die als Buchhändlerin gearbeitet und jahrelang die Kinderbuchseiten der „FAZ“ betreut hatte, kritisiert einen Zeitgeist, der auch vor Eingriffen in Kinderbuch-Klassiker nicht zurückschreckt: „Sie werden oft umgeschrieben, weil sie nicht politisch korrekt sind.“ Offenbar traue man Kindern nicht zu, gewisse Dinge selbst einzuschätzen, verweist sie etwa auf veränderte Bilder bei der „Kleinen Hexe“ von Otfried Preußler, wo als „Negerlein“ bzw. als Türke verkleidete Jungen zu Messerwerfer und Cowboy umgeändert werden. Auch über eine „schleichende Verschlankung“ regt sie sich auf: „Die Figuren werden zurechtdesignt, so dass sie zu den heutigen Wünschen der Erwachsenen an die Kinderwelt passen. Aus der Autorenszene vernehme ich Klagen über Vorgaben der Verlage, wie eine Figur beschaffen sein soll. Früher wurde freier erzählt, ohne Scheuklappen oder Schablonen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Früher wurde freier erzählt, ohne Scheuklappen oder Schablonen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018