Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

LangenMüller: Stellungnahme zum Urteil zu Middelhofs Buch „A115 Der Sturz“

Stellungnahme des LangenMüller Verlags zum Urteil zu Thomas Middelhoffs Buch „A115 Der Sturz“: Es ist richtig, dass der Spiegel gegen Autor und Verlag bereits Anfang September einen Antrag auf Erlass einer einstweilige Verfügung beim Landgericht Stuttgart eingereicht hat. Diesem Antrag wurde mit Urteil vom 20.11.2017 teilweise stattgegeben. Beanstandet wurden einige wenige Passagen in dem rund 320 Seiten umfassenden Buch „A115 Der Sturz“ von Thomas Middelhoff, die ausschließlich den Spiegel betreffen. Der Verlag hat bereits darauf reagiert und den Text entsprechend überarbeitet.

Die Auslieferung des beanstandeten Titels ist gestoppt und die überarbeitete und korrigierte zweite Auflage bereits lieferbar.

Der Verlag legt Wert darauf richtigzustellen, dass er beantragt hat, die ausgedruckten und aufgebundenen Bücher von der Unterlassungspflicht auszunehmen, nicht die ausgelieferten.

In „A115 Der Sturz“ hat Thomas Middelhoff seine Erinnerungen und Erlebnisse nach seiner spektakulären Saalverhaftung im November 2014 als autobiographischen Bericht aufgezeichnet. Mit großer Eindringlichkeit beschreibt er die Vehemenz und Unverhältnismäßigkeit des deutschen Justizapparates. Das Buch stieg direkt nach der Veröffentlichung in die Spiegel-Bestsellerliste ein und wurde auch hinsichtlich seiner literarischen Qualität sehr hoch bewertet.

 

Kommentare

1 Kommentar zu "LangenMüller: Stellungnahme zum Urteil zu Middelhofs Buch „A115 Der Sturz“"

  1. habe heute bei Phönix das Gespräch mit Thomas Middelhof gesehen , es hat mich sehr beeindruckt und er hat noch immer ein Kämpferherz und es ist überall das Gleiche die Staatskaste schlägt zurück sobald man sie kritisiert aber wenn man lange genug dagegen hält und schweres Geschütz auffährt wird man am Ende gewinnen , aber es kostst Substanz und manchmal das Leben , aber es ist es wert. Dummen Beamte muss man mit klaren Worten und Taten in den Hintern treten sonst bewegt sich da nichts .

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover