Die „Zeit“ über Blogger im Schongang

Unter dem Titel „Literatur als Deko-Soap“ widmet sich Samuel Hamen in der „Zeit“ den Buchbloggern. „Öfter, als uns lieb sein kann, begegnet uns in den Beiträgen von Buchbloggern, Lese-Enthusiasmierten und Influencern eine neue hochpolierte Form des Buchkitschs“, schreibt Hamen über den fügsamen Umgang mit literarischen Werken. „Neuerscheinungen werden für das Fotoshooting mal neben dampfende Teetassen drapiert, mal vor das Avocado-Pflänzchen gelegt, dessen zurechtgedüngtes Grün das Cover hübsch ergänzt.“

Häufig werde in den Rezensionen der Schongang eingelegt: „Dass ein Buch eine Zumutung sein könnte, ein unverfrorener, gerne auch aggressiver Affront gegen die eigene oder gemeinschaftliche Gemütlichkeit, das scheint undenkbar für ein solches, braves und bräsiges Literaturverständnis.“

Zwar sei die Graswurzelgeste vieler Buchblogger, Literatur auch abseits des Feuilletons zu distribuieren und zu bewerten, begrüßenswert und wichtig, doch „letztlich diskreditiert sich diese Bemühung aber oftmals selbst, indem sie ihren eigenen Gegenstand bis zur Stumpfheit verhätschelt und verhunzt.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die „Zeit“ über Blogger im Schongang"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn die Blockchain die Aborechnungen zahlt…  …mehr
  • Wie Sie die Dokumentationspflichten der DSGVO richtig umsetzen  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Murakami, Haruki
    DuMont
    2
    Paluten; Kern, Klaas
    Community Editions
    3
    Schirach, Ferdinand
    Luchterhand
    5
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    23.04.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten