Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Bertelsmann erhöht Anteil an Udacity signifikant

Bertelsmann investiert erneut in den Ausbau seiner Bildungsaktivitäten. Das internationale Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen erhöht signifikant seine Beteiligung an Udacity, einem innovativen Online-Bildungsanbieter im Silicon Valley. Das Investment erfolgt im Rahmen einer Finanzierungsrunde über 105 Mio. US-Dollar und macht Bertelsmann zu einem der größten Anteilseigner des 2011 von Sebastian Thrun gegründeten Unternehmens. Insgesamt wird Udacity nun mit einer Milliarde US-Dollar bewertet; erstmals hatte Bertelsmann im September 2014 in das Unternehmen investiert. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der US-Kartellbehörden.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, sagte: „Udacity gestaltet die Zukunft der Fortbildung im Technologiebereich mit großem Innovationsgeist. Als langfristig orientierter Partner freue ich mich, dass wir Udacity bei seiner weiteren Entwicklung künftig noch enger begleiten werden. Gleichzeitig ist unser Investment ein weiterer Schritt, den Bildungsbereich zur dritten Geschäftssäule von Bertelsmann neben Medien und Dienstleistungen auszubauen.“

Bertelsmann wird dem E-Learning-Anbieter künftig besonders bei der Internationalisierung seiner Aktivitäten zur Seite stehen.

Sebastian Thrun, Mitgründer und CEO von Udacity, ergänzte: „Die Nachfrage nach Mitarbeitern mit IT-Fähigkeiten und digitalem Know-how steigt bei Unternehmen weltweit. Wir sind dankbar über einen international vernetzten Partner wie Bertelsmann, der unsere Begeisterung für das Bildungsgeschäft teilt. Zusammen werden wir in den kommenden Jahren den Ausbau unserer Geschäfte auf der ganzen Welt vorantreiben und Bildung für alle Menschen öffnen.“

Kay Krafft, CEO der Bertelsmann Education Group, fügte hinzu: „Sebastian Thrun und sein Team setzen Maßstäbe für das Lernen im digitalen Zeitalter. Dementsprechend ist die Erhöhung unserer Beteiligung an Udacity heute ein wichtiger Schritt beim Ausbau unseres E-Learning-Geschäfts. Udacity und Bertelsmann verbindet das gemeinsame Ziel, Bildung noch einfacher zugänglich zu machen. Hieran werden wir weiterhin intensiv arbeiten.“

Udacity entwickelt gemeinsam mit führenden Technologie-Unternehmen wie Google, Facebook und Amazon.com Online-Weiterbildungskurse. Durch den Erwerb fachspezifischer Zertifikate („Nanodegrees“) können sich Studenten so auf Berufe im Technologiesektor vorbereiten. Unterstützung erhält Udacity unter anderem von führenden Venture-Capital- Unternehmen wie Andreessen Horowitz, Charles River Ventures und Drive Capital.

Bertelsmann konzentriert sich mit seinen Aktivitäten im Bildungsbereich auf Online-Bildung mit den Schwerpunkten Gesundheitswesen und Technologie. Mittelfristig soll die Bertelsmann Education Group, in der die unterschiedlichen Bildungsgeschäfte des Konzerns gebündelt sind, einen Umsatz von einer Milliarde Euro erwirtschaften.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bertelsmann erhöht Anteil an Udacity signifikant"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften