Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Nicolai übernimmt den Dittrich Verlag

Am 1. September 2015 feiert der Dittrich Verlag sein 25-jähriges Jubiläum. Die Verleger Volker Dittrich und Gerrit Schooff nehmen zum 1. Januar 2016 Abschied vom Verlag und seinen Autorinnen und Autoren und übergeben Namen und Programm an den Verleger Andreas von Stedman vom Nicolai Verlag. Das Frühjahrsprogramm 2016 wird bereits bei Nicolai erscheinen. Unter dem Dittrich-Label werden zukünftig alle belletristischen Titel von Nicolai publiziert. Erfolgreiche Sachbuchtitel des Dittrich Verlags werden neu bei Nicolai angeboten.

Der Dittrich Verlag wurde 1990 von Volker Dittrich gegründet. Musik- und theaterhistorische Bücher waren zunächst die besonderen Markenzeichen des Verlags. Hinzu kamen Romane und Biografien über die Vergangenheit, die nie vergeht. Die historischen Romane des niederländischen Romanciers Theun de Vries über große Künstlerpersönlichkeiten und politische  Umwälzungen in der Geschichte schufen erste Glanzpunkte im belletristischen Programm.

Ein weiteres sehr engagiertes Verlagsprojekt begann im Herbst 2003: die Edgar Hilsenrath Werkausgabe in 10 Bänden. Zur gleichen Zeit erschien der vierbändige Romanepos von Erasmus Schöfer „Die Kinder des Sisyfos“ über die linke Protestbewegung von 1968 bis 1990, der ebenfalls in den Medien große Beachtung fand. Weitere hervorragende Autorinnen und Autoren, denen die Dittrich Verleger seit vielen Jahren die Treue hielten, sind u.a. Ingrid Bachér, Roland E. Koch, Anne Dorn, Georg Meier und Rainer Wieczorek.

Mit der editionBalkan wurde im Herbst 2010 noch einmal ein neues, sehr ehrgeiziges Verlagsprojekt begonnen. Zeitgenössische Literatur aus den Balkanländern, die die  politischen, sozialen und ökonomischen Turbulenzen in der Region reflektiert. Bücher und Autoren des Dittrich Verlages fügen sich hervorragend ins Verlagsprofil von Nicolai ein.

Im Nicolai Verlag erscheinen Bücher zur Kultur- und Zeitgeschichte, hochwertig illustrierte Bücher aus den Bereichen Architektur, Design, bildende Kunst und Fotografie. Andreas von Stedman wird den Dittrich Verlag als reines belletristisches Imprint im Nicolai Verlag fortführen und ausbauen. Von Stedman übernahm 2004, nach Stationen bei Hanser und beim Dumont-Verlag, den traditionsreichen, 1713 gegründeten Nicolai Verlag von S. Fischer. Er ist zudem geschäftsführender Gesellschafter des Verlages Velbrück-Wissenschaft. Mit der Übernahme des Dittrich Verlages gibt Andreas von Stedman dem Nicolai Verlag zusätzlich ein klares belletristisches Profil.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nicolai übernimmt den Dittrich Verlag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.