Abschied von Nonbook-Experimenten

Eine große Medienresonanz wurde Hugendubel über die Ostertage zuteil: Ein Pressegespräch mit der Nachrichtenagentur dpa brachte Nina Hugendubel in die Schlagzeilen von zahlreichen regionalen- und überregionalen Medien, von der „Schwäbischen Zeitung bis zur FAZ:

Inhaltlich gibt es nicht viel Neues:

  • Hugendubel plane in diesem Jahr keine weiteren Schließungen, das Filialnetz mit rund 90 Geschäften soll erhalten bleiben.
  • Änderungen gibt es beim Konzept: Es soll künftig nur noch wenige Leuchtturm-Filialen geben, statt Großflächen von 2000 qm und mehr setzt das Unternehmen (ähnlich wie Konkurrent Thalia) auf kleinere Läden um 600 qm.
  • Die Experimente mit Nonbooks als Ergänzung zum stagnierenden Buchgeschäft will Hugendubel auf buchnahe Artikel beschränken, die vorübergehende Ausweitung des Sortiments sei ein Fehler gewesen.
  • Die Filiale am Münchener Marienplatz werde entgegen aller Gerüchte zum Ende des Jahres geschlossen.

Während die neue Presseagentur von Hugendubel mit der Geschichte einen Scoop gelandet hat, sind die Gewerkschafter not amused: Nina Hugendubel habe nach Gutsfrauenart gehandelt, da sie Betriebsrat und Wirtschaftsausschuss nicht informiert habe, wettert der Hugendubel-Infoblog der Gewerkschaft verdi.   

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Abschied von Nonbook-Experimenten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.