Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Barbara Blaha neue Programmleitung Sachbuch bei Brandstätter

Barbara Blaha (31) hat Anfang November die Programmleitung für das Sachbuch-Segment „Wissen & Entdecken“ im Brandstätter Verlag übernommen. Darüber hinaus ist sie für die digitale Gesamtstrategie des Verlags zuständig.
Nach Abschluss ihres Germanistikstudiums an der Universität Wien und ihrer Funktion als Vorsitzende der Österreichischen Hochschülerschaft, war sie seit 2007 für den Czernin Verlag tätig. Dort arbeitete sie im Bereich Lizenzen und Verträge, betreute das Sachbuchprogramm und zuletzt die kaufmännischen Agenden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Barbara Blaha neue Programmleitung Sachbuch bei Brandstätter"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress