Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

bücher.de bestätigt den eBook-Trend

Laut einer aktuellen Studie von PwC nutzen Viel-Leser zu 15,9 Prozent einen eReader zum Lesen ihrer eBooks, dicht gefolgt von Smartphones mit 15,8 Prozent. Rund 50 Prozent der Befragten geben an, mehr zu lesen, seit sie einen eReader oder ein Tablet besitzen. 21,5 Millionen eBooks wurden 2013 verkauft und der Trend ist weiter steigend. bücher.de, einer der größten Anbieter an deutschsprachigen eBooks, erklärt den Trend und seine Auswirkungen auf den deutschen Buchmarkt.

eBooks haben den deutschen Buchmarkt revolutioniert und verändern ihn stetig. Doch wie sieht diese Veränderung aus und warum sind eBooks so gefragt? Auf die Frage nach den größten Vorteilen von eBooks sagten die Befragten der PwC-Studie: „Spart Platz“ – 77 Prozent, „geringes Gewicht“ – 50 Prozent und „der Einkauf ist einfach und unkompliziert“ – 43 Prozent.

Der eReader tolino vision von bücher.de vereint alle Vorteile in Einem: Er ist mit 173 Gramm einer der leichtesten Reader auf dem deutschen Markt, mit seinem offenen System, mit dem man sich in allen Onlineshops und Leihbibliotheken neue eBooks herunterladen kann, ist der tolino einer der kundenfreundlichsten eReader. Und durch die 25 GB TelekomCloud bietet der tolino vision auch den größten Speicherplatz.

Doch wer sind die typischen eBook-Leser und was lesen diese überhaupt? Diese Frage beantwortet Dr. Robertz, Geschäftsführer von bücher.de: „eBooks werden gleichermaßen von Jung und Alt über alle Bevölkerungsschichten hinweg gekauft. Sollte man die typischen eBook-Käufer beschreiben, so zeichnen sie sich insbesondere durch ein gehobenes Bildungsniveau und eine hohe Affinität zum Lesen aus. Bei bücher.de beeindruckt uns die hohe Frequenz, mit der unsere tolino-Kunden Bücher herunterladen. Nachgefragt werden insbesondere Belletristik-Titel. Aber auch Ratgeber und Kinderbücher weisen rasantes Wachstum auf.“ Demnach erwarten eBook-Verlage 2014-2015 Absatzzahlen von bis zu 60 Millionen. Einen hohen Anteil daran haben die Bestseller und Neuerscheinungen. Das meistverkaufte eBook war 2012/2013 die „Shades of Grey“-Trilogie, während das meistverkaufte Papierbuch noch immer die Bibel ist.

Bei bücher.de kann man nicht nur alle Bücher in gedruckter Form, sondern mittlerweile bereits auch deutlich über eine Million eBooks per Knopfdruck bestellen und sofort lesen. Darunter befinden sich alle relevanten Bestseller und Neuerscheinungen, sodass eBooks heute ein ideales Angebot für jegliche Leseansprüche darstellen. 

Die buecher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg und ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Axel Springer AG und der Verlagsgruppe Weltbild GmbH. Seit nunmehr 15 Jahren ist der Name Programm: Über sieben Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien räumen dem Online–Versandhändler www.buecher.de eine führende Position im World Wide Web ein. bücher.de wurde in den letzen Jahren mehrfach zum Testsieger in den Bereichen Medien- und eBook-Shops gekürt, was für besondere Markt- und Kundennähe spricht.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "bücher.de bestätigt den eBook-Trend"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.