Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Deutscher Übersetzerfonds vergibt Stipendien

Die Jury des Deutschen Übersetzerfonds hat auf ihrer letzten Sitzung 51 Stipendien in der Gesamthöhe von 180.000 Euro vergeben. Je nach Art und Umfang der Arbeitsprojekte bewegen sich die Stipendien zwischen 1.500 Euro und 8.000 Euro.
 
Arbeitsstipendien für derzeit laufende Übersetzungsprojekte wurden u.a. vergeben an
 
Heike Flemming (Imre Kertész / Ungarisch), Nikolaus Stingl (William Faulkner / Englisch), Gabriele  Leupold  (Andrej Platonow / Russisch),  Julia Schoch (Daniel Anselme / Französisch) und Esther Kinsky (Boleslaw Prus / Polnisch).
 
Mit den „Bode“-, den „Gottsched-„ und den „Brockes“- Stipendien erinnert der Deutsche Übersetzerfonds an die reiche und literaturgeschichtlich bedeutsame Übersetzertradition in Deutschland.  Das Bode-Stipendium ist die Umsetzung eines Mentorenmodells. In diesem Frühjahr erhalten sechs Übersetzerinnen und Übersetzer eine professionelle Betreuung für ihre aktuellen Projekte, u.a. Anja Schloßberger (Übersetzung eines russischen Romans, begleitet von Regine Kühn) und Maria Weissenböck (Übersetzung eines ukrainischen Romans, begleitet von Annelore Nitschke). Das nach Luise Adelgunde Victorie Gottsched benannte Stipendium für persönliche Weiterbildungsinitiativen erhalten Valerie Engler, Stefanie Gerhold und Regina Rawlinson.
 
Die beiden Übersetzer Moshe Kahn und Rainer G. Schmidt werden jeweils mit dem „Brockes“-Stipendium (8.000 Euro) ausgezeichnet.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Übersetzerfonds vergibt Stipendien"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten