Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Der Brunnen Verlag Basel heißt jetzt `fontis

Nach über 90 Jahren verleiht sich der evangelische Brunnen-Verlag einen neuen Namen: Aus dem Verlagslabel Brunnen Verlag Basel wird zum 1. Juni `fontis.
„Wir freuen uns, dass wir mit `fontis einen Neustart beginnen und uns als eigenständiger Verlag positionieren. Wir sind überzeugt, dass das nötig ist“, sagt Verlagsleiter Dr. Dominik Klenk. Die tiefgreifenden Umwälzungen auf dem Buch- und Medienmarkt verlangen heute eine klare Profilierung: „Wofür stehst du?“, heiße die Frage, die ein Verlag beantworten müsse, um wiedererkennbar zu sein. `fontis ist christlich, relevant, modern. „Wir wollen bewährte Leser mit Bewährtem versorgen, aber auch Menschen an den Rändern mit der unverkrampften und fröhlichen Botschaft des Glaubens erreichen. Und das in einer Sprache, die sie verstehen, und mit Geschichten, die sie herausfordern und herauslocken.“
Das neue Label soll den Basler Verlag deutlicher vom deutschen Brunnen-Verlag unterscheiden: „Das Programm des viel größeren Brunnen-Verlags in Gießen ist derart stark und breit aufgestellt, dass wir Basler in dieser Fülle kaum erkennbar waren“, sagt Dominik Klenk. Frei nach dem Motto „small is beautiful“ will der Verlagsleiter die Chance ergreifen, den Verlag für die künftigen Anforderungen auf dem Medienmarkt zu rüsten. Wichtig sei Klenk, dass der evangelische Verlag seinen Schweizer Wurzeln treu bleibe.
Bei der Wahl des neuen Namens setze der Verlag auf seine eigene Geschichte: `fontis (lat. Quelle) speist den Brunnen, und als Fontäne kennt man den Brunnen in Hochform. Mit dem Namenswechsel möchte der Verlag vor allem in neuer Form und mit neuem Design jüngere Generationen erreichen. „Inhaltlich wollen wir Bewährtes und Innovatives miteinander verbinden.“
Die Bibel „Hoffnung für alle“ bleibt weiterhin das Herzstück des Verlags; die Erfolge der letzten Wochen von Josef Müller („Ziemlich bester Schurke“), von Renate Hartwigs Enthüllungsbuch „Der goldene Skalp“ und dem Comic „Coffee with Jesus“ zeigen an, wohin die Reise geht.
Der Brunnen Verlag Basel bleibt der Rechtsträger des Verlagslabels `fontis und betreibt darüber hinaus in der Schweiz die Buchhandelskette Bibelpanorama und eine Verlagsauslieferung mit insgesamt 90 Beschäftigten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der Brunnen Verlag Basel heißt jetzt `fontis"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018