Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Springer SBM-Hilfsfonds: 25.000 Euro für Hochwasser-Opfer

Dringend benötigte Wiederaufbauhilfe für Kindergärten, Seniorenheime und Behinderteneinrichtungen in den betroffenen Regionen 
Angesichts der dramatischen Lage infolge der Hochwasserkatastrophe in Deutschland hat die Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media im Juni 25.000 Euro für unverschuldet in Not geratene Menschen bereitgestellt. Das Geld stammt aus dem Springer Hilfsfonds und wurde an die ‚Aktion Deutschland Hilft‘ zur Hochwasserhilfe 2013 gespendet. 
„Springer hat sich zu dieser Spende entschlossen, weil wir uns an den aufwändigen Beseitigungen der Folgen durch das Hochwasser beteiligen wollen. Wir sind überzeugt, mit ‚Aktion Deutschland Hilft‘ das richtige Bündnis für schnelle und unbürokratische Verwendung der Mittel gefunden zu haben“, so Ralph Knüchel, stellvertretender Vorsitzender des Springer Hilfsfonds.
Seit 2001 ist ‚Aktion Deutschland Hilft‘ als Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen im Einsatz, um bei großen Katastrophen weltweit schnelle und professionelle Hilfe zu leisten – diesmal bei der Flutkatastrophe im eigenen Land. Inzwischen haben die Aufräumarbeiten begonnen und das Ausmaß des Schadens wird sichtbar. Kindertagesstätten, Seniorenheime und Behinderteneinrichtungen sind schwer beschädigt und müssen schnellstmöglich saniert werden.
„Angesichts der gewaltigen Aufgaben des Wiederaufbaus sind wir überaus dankbar für die große Solidarität innerhalb des Landes, wie sie beispielhaft in der Spende von Springer Science+Business Media  zum Ausdruck kommt“, sagt Kai Pleuser, zuständig für Unternehmenskooperationen/CSR Partnerships  bei  ‚Aktion Deutschland Hilft‘.
Bei der Aktion Deutschland Hilft e.V. handelt es sich um einen eingetragenen Verein für humanitäre Hilfe. Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 von zehn renommierten Hilfsorganisationen gegründete Bündnis von 22 Mitgliedern, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Hilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit weiter zu optimieren.
Der Springer Science+Business Media – Hilfsfonds e.V. bietet hilfsbedürftigen Menschen in Not Unterstützung mittels finanzieller Zuwendungen. Es kann sich hierbei sowohl um Mitarbeiter der Fachverlagsgruppe und deren Angehörige als auch um Dritte handeln. Voraussetzung ist, dass die Personen unverschuldet oder aus besonderen Gründen in eine Notlage geraten sind und diese Notlage weder mit eigenen bzw. fremden Mitteln bewältigen können, noch das soziale Netz diese Personen trägt oder ausreichend trägt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Springer SBM-Hilfsfonds: 25.000 Euro für Hochwasser-Opfer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    3
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    5
    Kling, Marc-Uwe
    Ullstein
    09.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien