Nachwuchs in der Königsklasse

Seit 1983 hat Großbritanniens literarische Szene alle zehn Jahre im Frühjahr ihren großen Auftritt, wenn das Literaturmagazin „Granta“ die 20 besten britischen Nachwuchsschriftsteller kürt; die Altersgrenze liegt bei 40 Jahren. Knatsch gehört bei „Best of Young British Novelists“ eigentlich dazu, doch 2013 scheint die fünfköpfige Jury um Granta-Chefredakteur John Freeman alles richtig gemacht zu haben: „Eine spannende Liste, die den Horizont erweitert“, brachte der „Independent“ die positive Medienmeinung auf den Punkt.

„Granta 20“ macht alle glücklich. Das Magazin und seine Inhaberin/Herausgeberin, die Tetrapak-Erbin Sigrid Rausing, freuen sich, weil die gerade erschienene neue „Granta“-Ausgabe wegen des großen Medienechos überdurchschnittlich nachgefragt ist. Und Buchhändler und Verleger haben ein (seltenes) Marketinginstrument für literarische Bücher in der Hand. Bis auf Zadie Smith und Adam Thirlwell, die schon 2003 auf der Granta-Nachwuchsliste standen, stehen die Autoren bisher überwiegend nicht im Rampenlicht. 

Mit einer Ausnahme: Taiye Selasi (Foto), deren Roman „Diese Dinge geschehen nicht einfach so“ im März bei S. Fischer erschienen ist, hat sich bereits auf Platz 18 der SPIEGEL-Bestsellerliste vorgeschoben. Elf weitere der 20 von Granta hervorgehobenen Autoren sind ebenfalls bereits in Deutschland verlegt, allerdings ohne Durchbruch.

Dass die Jury ein gutes Händchen hat, zeigt ein Blick auf frühere Listen: Martin Amis (1983), Lawrence Norfolk (1993) oder David Mitchell (2003) waren einst völlig unbeschriebene Blätter.

Das Granta-Prädikat hat sich in Großbritannien in der Vergangenheit regelmäßig in höheren Verkaufszahlen niedergeschlagen. Wer auf der Liste steht, ist auch bei anderen Medien gefragt, und der Buchhandel bemüht sich um Termine für Lesungen. In diesem Jahr hat Granta in Kooperation mit dem British Council bei der Vermarktung der Autoren noch einmal zugelegt:
  • An die Premiere im Waterstones-Flaggschiff in London schlossen sich Gala-Veranstaltungen mit wechselnder Autorenbesetzung in sieben Großstädten an; bis zum 9. Mai fanden weitere sieben PR-Auftritte in den USA statt.
  • Anschließend stehen 12 Literaturfestivals auf der Insel und in den USA auf dem Programm. British Council organisiert Präsentationen in neun Ländern, darunter Brasilien und Katar. Deutschland steht nicht auf der Liste.

Grantas Autorenliste 2013

Autor, deutscher Verlag

  • Naomi Alderman, Berlin Verlag
  • Tahmima Anam , Insel
  • Ned Beauman, DuMont
  • Jenni Fagan –
  • Adam Foulds –
  • Xiaolu Guo, btb
  • Sarah Hall –
  • Steven Hall, Piper
  • Joanna Kavenna –
  • Benjamin Markovits, Insel
  • Nadifa Mohamed –
  • Helen Oyeyemi, Berlin Verlag
  • Ross Raisin, Blessing
  • Sunjeev Sahota –
  • Taiye Selasi, Fischer
  • Kamila Shamsie , Berlin Verlag
  • Zadie Smith, u.a. Kiepenheuer & W.
  • David Szalay –
  • Adam Thirlwell, Fischer
  • Evie Wyld

Quelle: Granta/buchreport

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nachwuchs in der Königsklasse"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften