Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Von Startups lernen: AKEP-Jahrestagung 2013

AKEP-Jahrestagung vom 19.-20. Juni 2013 / Erste Berlin Digital Night / Frühbucherrabatt bis 19. April 2013 / Anmeldung unter www.boersenverein.de/buchtage
Eine zündende Idee, ein kleines Team, bewegliche Strukturen – Startups entwickeln mit unkonventionellen Methoden innovative Produkte und Dienstleistungen. Was können Verlage von den Entrepreneurs, ihren Arbeitsweisen und Strukturen lernen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Jahrestagung 2013 des Arbeitskreises Elektronisches Publizieren (AKEP) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. „Dinge anders denken – Verlage als Startups“, lautet das Motto der Tagung, die vom 19. bis 20. Juni 2013 als Auftakt der Buchtage Berlin 2013 im bcc Berliner Congress Center stattfindet. AKEP-Mitglieder können sich ab jetzt anmelden. Bis zum 19. April 2013 erhalten Teilnehmer einen Frühbucherrabatt. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2013.
Neue Märkte schaffen neue Paradigmen. Die Startup-Szene hat mit ihren Arbeitsweisen auch Auswirkungen auf klassische Geschäftsmodelle. Es gilt herauszufinden, wie die Konzepte und Entwicklungsmethoden von Startups sinnvoll auf klassische Unternehmensstrukturen übertragen werden können – und wie Unternehmen mit dem clash of cultures umgehen. Für die Teilnehmer der AKEP-Jahrestagung in Berlin bietet sich vielfältiger Gesprächsstoff.
Der Unternehmer Uwe Lübbermann, der mit „Premium-Cola“ gezeigt hat, wie man in einer Nische erfolgreich sein kann, wird von seinen Erfahrungen berichten. Organisationsentwickler Dominik Wahlig schildert anhand einer systematischen Konfliktkostenrechnung, welche Folgen es hat, wenn Unternehmen neue Wege nicht beschreiten. Zwei Werkstattberichte aus einem Verlag und einem Startup geben Einblicke in die Praxis einer neuen Unternehmenskultur und zeigen deren erfolgreiche Umsetzung auf.
Zum ersten Mal finden bei der AKEP-Jahrestagung am Mittwochnachmittag Subkonferenzen zu Schwerpunktthemen wie E-Book, Piraterie und App-Development statt. Zu jedem Themenfeld werden Sessions angeboten, die von den Kommissionen des AKEP organisiert werden. So können sich die Teilnehmer intensiv und praxisnah mit den Themen auseinandersetzen.
Am Mittwochabend lädt der AKEP zur ersten Berlin Digital Night in die Kalkscheune ein. Nach dem großen Erfolg der Frankfurt Digital Night in 2012 soll an diesem Abend auch in Berlin ein Forum für Kreative, Gründer, Technologieunternehmen und Verlage zum Austausch und Networking geschaffen werden.
Informationen 
Mehr Informationen zur AKEP-Jahrestagung sind unter www.boersenverein.de/buchtage abrufbar. Dort können sich Teilnehmer auch online anmelden.
Ansprechpartner für die AKEP-Jahrestagung im Börsenverein ist Michael Schneider, Telefon 069 1306-517, E-Mail schneider@boev.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Von Startups lernen: AKEP-Jahrestagung 2013"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.