Digitales wird wichtiger

Die Klett-Gruppe hat ihr Geschäftsjahr trotz Rückgang in Umsatz und Ergebnis „zufriedenstellend abgeschlossen“, bilanziert das Stuttgarter Bildungsunternehmen, unter dessen Dach 59 Unternehmen versammelt sind (Schul- und Bildungsverlage, Erwachsenen- und Weiterbildung, Fachinformation, Publikumsverlage). Namentlich die Bildungsverlage, die ca. 50% des Umsatzes ausmachen, hätten sich in „einem schwierigen Marktumfeld gut behauptet“.
Der Umsatz der Gruppe lag im vergangenen Jahr bei 457,1 Mio Euro (2010: 465,3 Mio Euro). Das Ergebnis vor Steuern beträgt 17,1 Mio Euro (2010: 20,7 Mio Euro). 

„Der Rückgang zum Geschäftsjahr 2010 in Umsatz und Ergebnis erklärt sich durch positive Sondereffekte, von denen wir 2010 besonders profitiert haben. Darunter fällt beispielsweise der Verkauf des Giesel Verlages“, erklärt Vorstandssprecher Philipp Haußmann. „Bereinigt um diese Effekte war 2011 ein gutes Geschäftsjahr mit positiven Entwicklungen in den Geschäftsbereichen.“
Künftig will Klett verstärkt in digitale Medien investieren. Auch ihr Angebot an Schulen, Kindergärten und Krippen will die Gruppe weiter ausbauen (buchreport.de berichtete). Als weitere Säule soll auch die Erwachsenenbildung in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle spielen. Klett macht derzeit ca. 30% seines Umsatzes im Bereich Erwachsenenbildung. 
„Meine Vorstandskollegen und ich sehen optimistisch in die Zukunft, werden dabei aber die Realität nicht aus den Augen verlieren. Wir setzen weiterhin auf gesundes Wachstum bei verhaltener Ertragslage“, so Haußmann. 
Die Stuttgarter Klett-Gruppe belegt seit Jahren den zweiten Platz im buchreport-Ranking der 100 größten Verlage

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Digitales wird wichtiger"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten