Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Books at Berlinale

Im Kalender der Filmproduzenten und Rechtehändlern ist der 14. Februar seit Monaten rot angestrichen. Aber nicht Liebesbeweise stehen auf der Agenda, sondern Bücher. Über 100 Filmproduzenten und Rechtehändler aus der ganzen Welt fanden sich am heutigen Dienstag zu „Books at Berlinale“ im Berliner Abgeordnetenhaus ein, um neue Filmstoffe zu entdecken und die Kontakte zur Verlagsbranche zu pflegen. Seit 2006 wird die Veranstaltung von der Berlinale in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse organisiert, sie hat sich mittlerweile zu einem jährlichen Branchentreffen etabliert. „Für uns ist Books at Berlinale jedes Jahr ein Muss. Eine tolle Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen und eine spannende Auswahl potenzieller Filmstoffe zu entdecken“, sagt Nina Mayr-Knoch, Head of Development der Münchener Rat Pack Filmproduktion.
Von 81 eingereichten Stoffen haben es zwölf Romane aus Deutschland, Italien, Finnland, Großbritannien, Belgien, Frankreich und der Schweiz in die engere Auswahl geschafft. „Eine mitreißende Story, ein spannender Plot oder ein gut durchdachter Charakter – wenn diese Voraussetzungen stimmen, hat ein Stoff gute Chancen, die Neugier von Produzenten zu wecken“, sagt Britta Friedrich von der Frankfurter Buchmesse.
Mit Aufbau, Hoffmann & Campe, Random House, Rowohlt waren vier deutsche Verlage vor Ort. Michael Töteberg, Leiter der Rowohlt Medienagentur, ist seit Anfang bei „Books at Berlinale“ dabei: „Die Veranstaltung heute war sehr gelungen, und ist für uns vor allem als Networking-Event sehr wichtig. In diesem Jahr sind sehr unterschiedliche Stoffe präsentiert worden, das macht es spannend. Wir haben Dennis Eicks Ruhrpott-Roman „Der Pott des Grauens“ vorgestellt, eine irrwitzige Genre-Parodie. Schon im Vorfeld, vier Wochen vor dem Termin, haben wir auf unserer Website jede Woche ein Romankapitel veröffentlicht mit dem Hinweis, dass ab heute, d. h. nach Vorstellung auf der Berlinale über die Filmrechte verhandelt wird. Heute haben wir vier konkrete Anfragen erhalten, das ist ein sehr gutes Ergebnis. In den nächsten Wochen werden die Gespräche fortgeführt.“
Auch Stefan Krumow, der für den Aufbau Verlag „Unter Wölfen“ von Bruno Apitz pitchte, zeigte sich sehr zufrieden. „Wir bringen „Unter Wölfen“ im Frühjahr in seiner ursprünglichen Fassung heraus. Das Buch wurde in den 60er Jahren bereits von der DEFA verfilmt, der Stoff ist aber für Produzenten heutzutage immer noch aktuell. Bei Books at Berlinale haben wir mit einer internationalen Produktion erste Ideen für Angebote entwickelt, und wir sind sehr zufrieden mit den Gesprächen.“
„Books at Berlinale“ wird bereits seit 2006 in Kooperation vom Berlinale und Frankfurter Buchmesse organisiert.
Die folgenden Stoffe sind für „Books at Berlinale” 2012 ausgewählt worden:
(in alphabetischer Reihenfolge der präsentierenden Firmen)
–    Naked Among Wolves (Bruno Apitz), Aufbau Verlag, Deutschland
–    The Neighbour (Roope Lipasti), Burning Bridge Literary Agency, Finnland
–    Night Falls (Wanda Reisel), Contact Publishers, Niederlande
–    Story of a Secret State (Jan Karski), Editions Robert Laffont, Frankreich
–    Gloomy Meadow (Andrea Maria Schenkel), Hoffmann & Campe Verlag, Deutschland
–    Missing File (Dror Mishani), Liepman Literary Agency, Schweiz
–    Eva Sleeps (Francesca Melandri), Marco Vigevani Agenzia Letteraria, Italien
–    The Night of the Black Cat (Antonio Pagliaro), Nabu International Literary & Film Agency, Italien
–    Chucks (Cornelia Travnicek), Random House Germany, Deutschland
–    The Goblet of Horror (Dennis Eick), Rowohlt Verlag, Deutschland
–    The Girl Who Fell from the Sky (Simon Mawer), United Agents, Großbritannien
–    The Autist and the Homing Pigeon (Rodaan Al Galidi), WPG Publishers Belgium, Belgien

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Books at Berlinale"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften