Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Leipziger Lesekompass: Navigationshilfe im Meer der Neuerscheinungen

In der Flut der jährlich rund 8.000 neu erscheinenden Kinder- und Jugendbücher bietet die Stiftung Lesen mit Unterstützung der Leipziger Buchmesse ab 2012 eine Orientierungshilfe für Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sowie andere pädagogische Fachkräfte. Der Leipziger Lesekompass präsentiert und bewertet 30 ausgewählte Bücher, die sich bestens für das Fördern von Lesekompetenz in Schulen und Kindertagesstätten eignen – indem sie für das Lesen begeistern.

Jedes Jahr kommen mehr als 8.000 Neuerscheinungen auf den deutschen Kinder- und Jugendbuchmarkt. Um pädagogische Fachkräfte zu unterstützen, das richtige Buch für die eigene Arbeit in Kitas, Grund- und weiterführenden Schulen zu finden, hat die Stiftung Lesen mit Unterstützung der Leipziger Buchmesse eine neue Orientierungshilfe entwickelt: den Leipziger Lesekompass. Diese Orientierungshilfe umfasst sowohl das klassische Buch als auch Edutainmentprogramme. So können Lesemuffel, aber auch Vielleser in Zukunft gezielt gefördert werden.

„Wir freuen uns, mit dem Leipziger Lesekompass eine Möglichkeit gefunden zu haben, ganz aktuelle Buch- und Medienempfehlungen in die Kindertagesstätten und Schulen zu bringen und so Lesespaß und Lesemotivation zu wecken und auszubauen“, erläutert Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen. Die drei Broschüren zum Lesekompass enthalten jeweils 10 Buchempfehlungen für die Altersgruppen zwei bis sechs Jahre, sechs bis zehn Jahre und zehn bis 14 Jahre. Für die Altersgruppe der Zehn- bis 14-Jährigen werden zusätzlich pädagogische Materialien für Lehrkräfte entwickelt, die Ideen für den Einsatz der prämierten Titel im Unterricht bieten. Ein Kreativwettbewerb, der in den Unterricht einbezogen werden kann, rundet das Angebot des Leipziger Lesekompasses ab.

„Wir bieten pädagogischen Fachkräften, die eine wichtige Zielgruppe unserer Messe sind, ein praxistaugliches Instrument für die Vermittlung und Stärkung von Lesekompetenz “, erklärt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse, das Angebot. „Der Kompass ist zudem ein Qualitätssiegel für die ausstellenden Verlage der Leipziger Buchmesse, denn wer hier prämiert wird, wird auch vom Nachwuchs gelesen.“

Die Bücher für den Lesekompass werden von Expertinnen und Experten der Stiftung Lesen und einer unabhängigen Jury ausgewählt, die aus den Bereichen Kindertagesstätte, Schule, Bibliothek und Buchhandel kommt, und zu der auch jugendliche Leser und Blogger zählen. Bedingung für die Aufnahme in die Auswahl ist, dass der Erscheinungstermin der Erstauflage des Buches zwischen März 2011 und März 2012 liegt. Der Lesekompass mit seinen insgesamt 30 prämierten Titeln wird am Messedonnerstag auf der Leipziger Buchmesse (15. bis 18. März 2012) präsentiert und steht im Anschluss allen interessierten Eltern, Pädagogen, Kindern und Jugendlichen zum Download unter www.leipziger-lesekompass.de zur Verfügung.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Leipziger Lesekompass: Navigationshilfe im Meer der Neuerscheinungen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.