Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Liu Xiaobo erhält den Hermann-Kesten-Preis 2010

Darmstadt, 7.10.2010 – Liu Xiaobo, der in der VR China wegen angeblicher „Untergrabung der Staatsgewalt“ zu einer elfjährigen Haftstrafe verurteilte Schriftsteller und Bürgerrechtler, erhält den Hermann-Kesten-Preis 2010.
Der Preis des P.E.N.-Zentrums Deutschland soll am 11. November im Staatstheater Darmstadt an eine Person seines Vertrauens überreicht werden. Damit wird der Dichter, der Literaturwissenschaftler und Mitinitiator der „Charta 08“ für seine Verdienste um die Freiheit der Kunst und um die Menschenrechte geehrt. Die Laudatio wird der Schriftsteller und Sinologe Tilman Spengler halten. Dotiert ist der Preis mit 10.000 Euro, die in diesem Jahr je zur Hälfte vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und einer Darmstädter Bürgerin gestiftet werden.
Liu Xiaobo, der ehemalige Präsident des unabhängigen chinesischen P.E.N., ist auch für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Liu Xiaobo erhält den Hermann-Kesten-Preis 2010"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften