Bestseller auf Ansage

Die britische Buchbranche rüstet sich für einen der Höhepunkte des Sommers: Rechtzeitig zum Beginn der Ferienzeit erscheint am kommenden Donnerstag (22. Juli) die Taschenbuch-Ausgabe von Dan Browns Bestseller „The Lost Symbol“, und alle drücken die Daumen, dass der 528-Seiten-Wälzer endlich die Trendwende in einem bislang weitgehend verkorksten Jahr einläutet.

Die Vorzeichen sind gut: Bei der Random House-Tochter Transworld und ihrem Taschenbuch-Imprint Corgi sind 750.000 Vorbestellungen für das Taschenbuch eingegangen, so viel wie nie zuvor in der 60-jährigen Geschichte des Verlags. Über die exakte Höhe der Startauflage hüllt man sich in Schweigen, Verleger Bill Scott-Ker schwärmt nur über die „unglaubliche Unterstützung aus dem Handel“.

Starke Nachfrage aus Deutschland weckt Erwartungen

Nicht nur britische Buchhändler (und Supermärkte) reißen sich um Dan Brown. Transworlds Exportabteilung freut sich ebenfalls über Nachfrage auf Rekordniveau, allen voran aus Deutschland, dem mit Abstand wichtigsten Markt der Engländer in Kontinentaleuropa. Nachdem es das englischsprachige Original im September 2009 im Hardcover bis auf Platz 2 der SPIEGEL-Bestsellerliste geschafft hatte, sieht Transworlds Exportchefin Diana Jones das Taschenbuch auf einem ähnlichen Erfolgskurs.

Die Latte hat Jones hoch gehängt: „Wir rechnen mit Absatzzahlen mindestens im unteren sechsstelligen Bereich.“ In die Hand der Briten spielt dabei nicht nur das generell steigende Interesse deutscher Buchleser an englischsprachigen Originalausgaben, sondern auch die Tatsache, dass Lübbe noch keinen Erscheinungstermin für seine Taschenbuch-Ausgabe von „Das verlorene Symbol“ festgelegt hat.

Während sich der deutsche Buchhandel mit Displays und Postern als verkaufsfördernde Maßnahmen begnügen muss, zieht Transworld im heimischen Markt alle Werberegister. Weil es „immer noch Menschen gibt, die Dan Brown nicht kennen“ (PR-Direktorin Alison Barrow) haben Marketingleiterin Janine Giovanni und Cheftexterin Marie Goodwin für „The Lost Symbol“ einen zweigleisigen Auftritt rund um den Slogan „Get Brown This Summer“ auf die Beine gestellt.

Neben intensiver Online-Werbung auf Webseiten mit den Schwerpunkten Literatur, Reise und Krimis, die von Aktivitäten auf Social-Media-Kanälen wie Facebook, Twitter und den Transworld-Blogs begleitet wird, geht der Londoner Publikumsverlag in dieser Woche auf die Straße. Im Mittelpunkt der „klassischen“ Kampagne stehen drei originelle Bildmotive, die ab 19. Juli (nicht nur) im britischen Straßenbild allgegenwärtig sein werden:

  • Posterwände an stark frequentierten Einfallstraßen wichtiger Großstädte.
  • Plakatflächen an hochfrequentierten Standorten wie Bahnhöfen.
  • Auffällige Buswerbung in London und Dublin.
  • Digitale Anzeigenwerbung in den 18 größten Shopping-Centern begleitet von Instore-Promotion für „The Lost Symbol“ und Dan Browns Backlist.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bestseller auf Ansage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften