Lettra reloaded

Ein Jahr lang war es still um Lettra, nachdem der Literaturkanal im April 2008 beim Berliner Amtsgericht Charlottenburg Insolvenz angemeldet hat – nach nur einem halben Jahr auf Pay-TV-Sendung. Jetzt meldet sich Lettra zurück: als reine Internet-Veranstaltung, Bücherportal rund um Autoren und Bücher.

Rückblick: Der Gang zum Amtsgericht wurde nach Angaben der Senderbetreiber notwendig weil erwartete Fördergelder Berlins ausgeblieben seien. Aushängeschilder des Senders, der unter anderen bei Premiere Star und arenaSat zu sehen war, waren seinerzeit besonders das Moderatorenpaar Bärbel Schäfer und Michel Friedman.

Rund ein Jahr nach dem Sendeschluss startet Lettra unter Schweizer Fahne neu: Die Book Tune AG aus Zürich hat die Lettra-Reste zum Jahresbeginn übernommen und verspricht „aktuelle Informationen zu Neuerscheinungen, Infotainment-Videos im Web-TV, interaktive Userkommunikation und guten Service“. Sitz der vierköpfigen Redaktion bleibt Berlin. Aktuell ist auf der Startseite ein Interview mit Daniel Glattauer zu sehen.

Kommentare

1 Kommentar zu "Lettra reloaded"

  1. Peter Hetzel | 26. Mai 2009 um 22:56 | Antworten

    Wie schön, dass man Totgeglaubte so unreflektiert erwähnt. Wer hat eigentlich einmal dokumentiert, was aus den Pleitiers geworden ist, die eine Menge Leute um eine stattliche Summe Geld gebracht haben?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften